Immer wieder veröffentlichen Facebook-Nutzer Statusbeiträge, die ans Herz gehen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Solche Statusbeiträge gehen sehr oft auch rasch viral und werden, so wie in diesem Falle, innerhalb von 24 Stunden tausende Male geteilt und kommentiert. Wenn nun bei diesen emotionalen Statusbeiträgen auch noch ein Kind im Spiel ist, dann gibt es sowieso kein Halten mehr. Viele User meinen, dass es sich um einen Fake handelt, andere wieder nicht.

In diesem Falle geht es um eine kleines Mädchen, welches (laut Statusbeitrag einer Nutzerin) von einem Spital wieder nach Hause überstellt wurde, da  das Krankenhaus nicht bereit war, das Mädchen zu behandeln.

Das Ergebnis solcher Statusbeiträge: Wir bekommen innerhalb von Stunden hunderte Anfragen.

Doch es gibt Dinge und Behauptungen, die auch wir nicht recherchieren können bzw. wo auch wir keine Informationen erhalten werden. Stichwort: Ärztliche Schweigepflicht.



Wir wissen also im Moment auch nicht mehr und können nicht mehr sagen als das, was jeder durch diesen Statusbeitrag auf Facebook zu lesen bekommt.

Hinweis: Sollten wir weitere Information erhalten, dann werden wir den Bericht um diese ergänzen.

Was wir nicht machen werden ist, Vermutungen anzustellen, so wie es bereits diverse Nutzer auf Facebook gemacht haben.

-Mimikama unterstützen-