Aktuelles

Facebook: Deshalb solltest Du deinen Suchverlauf löschen

Tom Wannenmacher, 24. Mai 2021
Den Sucherverlauf von Facebook kann man löschen!
Den Sucherverlauf von Facebook kann man löschen!

Hast Du gewusst, dass Facebook den Suchverlauf jedes einzelnen Nutzers aufzeichnet und speichert? Wir zeigen dir wie man diesen löschen kann.

So wie der Verlauf in einem Internetbrowser zeichnet auch Facebook den Suchverlauf auf. Sämtliche Suchanfragen werden somit im eigenen Aktivitätenprotokoll gespeichert. Doch warum sollte man denn Suchverlauf überhaupt löschen?
Löscht man den Verlauf im Browser, so werden alle Aufzeichnungen über die besuchten Webseiten entfernt, die von einem besucht wurden. Mit Löschen des Verlaufs kann man verhindern, dass z.B. eine Marketing-Software Einblick in die Surf-Präferenzen erhält. Außerdem schützt es die Privatsphäre, sollte der Computer gestohlen oder sich jemand Zugriff auf den Rechner verschaffen.

Auch auf Facebook wird ein Suchverlauf aufgezeichnet. Dieser wird im Aktivitätenprotokoll gespeichert und enthält sämtliche Suchanfragen, die man via Facebook gestellt hat. Namen, Seiten, Gruppen – alles wird gespeichert. Diese Liste gibt somit einen weiteren Einblick in die diversen Aktivitäten auf Facebook. Für einen selbst ist diese Liste eigentlich nutzlos, man sieht hier nur, wonach man irgendwann mal gesucht hat. Doch auch hier: Erlangt jemand Zugriff auf ein Facebook-Profil, kann man aus den Suchanfragen eventuell Interessantes herauslesen.

Möglichkeit 1: Suchverlauf auf Facebook für Desktop löschen

Befindet man sich am PC auf Facebook für Desktop, klickt man einfach oben auf die Suchleiste (1) und wählt „Bearbeiten“ (2). Man gelangt dadurch zum „Aktivitätenprotokoll“.

Im Aktivitätenprotokoll werden sämtliche Suchanfragen aus der Vergangenheit angezeigt. Hier wählt man dann nur noch rechts oben „Suchanfragen löschen“ (3) und entfernt somit alle Einträge.

Screenshot: Desktopversion von Facebook
Screenshot: Desktopversion von Facebook

Möglichkeit 2: Suchverlauf in der Facebook-App für Smartphones löschen

Hierzu einfach die Facebook-App am Handy öffnen. Man klickt man einfach oben auf die Lupe (1) und wählt „Bearbeiten“ (2).

Screenshot: Facebook-App (Suchfunktion)
Screenshot: Facebook-App (Suchfunktion)

Man gelangt dadurch zum „Aktivitätenprotokoll“ (3).
Im diesem werden sämtliche Suchanfragen aus der Vergangenheit angezeigt. Hier wählt man dann nur noch unten „Suchanfragen löschen“ (4) und entfernt somit alle Einträge.

 

Das war es auch schon wieder! So kann man sämtliche getätigte Suchanfragen wieder entfernen.

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel