Aktuelles

Facebook testet neue News Feed Ranking Features

Annika Hommer, 27. April 2021
Facebook testet neue News Feed Ranking Features
Artikelbild: Screenshots/ Facebook

Vermutlich hat jeder Facebook-Nutzer schonmal durch seinen Feed gescrollt und gedacht: „Das interessiert mich nun wirklich nicht“.

Um seinen Nutzern genau dieses Erlebnis zu ersparen, testet Facebook nun neue Funktionen, um das Nutzungserlebnis auf der Plattform zu optimieren.

Mehr relevante Inhalte, mehr Reichweite

Die neuen News Feed Ranking Features sollen bewirken, dass Nutzern mehr für sie relevante Inhalte auf Facebook angezeigt werden. Hierzu sollen Nutzer ein Feedback zum angezeigten Content geben, was wiederum Auswirkungen auf den gesamten Algorithmus der Plattform haben könnte. Zudem könnte dadurch die Reichweite von Facebook-Seiten maximiert werden.

Umfrage-Tools werden erweitert

Das Feedback der Nutzer soll mithilfe von Umfrage-Tools, wie detaillierten, digitalen Fragebögen eingeholt werden. Diese dienen zur Ermittlung der Inhalte, mit denen man auf Facebook am wahrscheinlichsten interagieren würde. Die Aufforderung zur Teilnahme an der Befragung solle in den kommenden Wochen über ein Pop-Up bei Facebook erfolgen.

Wie wertig und inspirierend ist dein Feed?

Bereits 2019 erfragte der Social Media-Konzern bei seinen Nutzern, ob bestimmter Content „worth your time“ ist (sinngemäß: es Wert ist, Zeit daran zu verwenden). Dies soll nun um die Frage der individuellen „Wertigkeit“ von Postings für den jeweiligen Nutzer erweitert werden und darum, ob Inhalte als inspirierend wahrgenommen werden. Anhand dessen werde der Feed schließlich angepasst. Je höher die Wertigkeit und die inspirierende Wirkung von Inhalten bewertet werde, desto höher sei laut Facebook auch die Wahrscheinlichkeit, dass dieser geteilt und dadurch die Reichweite optimiert würde.

Inhalte verstecken

Eine weitere Funktion im Rahmen der Feed-Optimierung soll ein sog. „Hide-Feature“ (dt. Verstecken-Funktion) sein, bei der uninteressanter Content unmittelbar am jeweiligen Beitrag von Nutzern aus dem eigenen Feed entfernt werden kann. Dadurch würden zukünftig weniger derartige Inhalte angezeigt, und Nutzer erhalten das Gefühl, die Gestaltung des eigenen Feeds besser kontrollieren zu können. Dies kann allerdings auch dazu führen, dass beispielsweise Berichterstattungen nur einseitig dargestellt und weitere Blickwinkel dauerhaft ausgeblendet werden könnten.

[mk_ad]

Quelle:
Facebook testet neue News Feed Ranking Features | OnlineMarketing.de
Auch interessant:
Harte Monate liegen vor der Kanzlerkandidatin der Grünen Annalena Baerbock, denn die Verschwörungsmythen-Maschinerie läuft gerade erst an.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama