Aktuelles

Gute Route: Mit Facebook Deutschland neu entdecken und regional Gutes tun

Kathrin Helmreich, 30. Juni 2020
Gute Route: Mit Facebook Deutschland neu entdecken und regional Gutes tun
Gute Route: Mit Facebook Deutschland neu entdecken und regional Gutes tun

Ferienplanung innerhalb Deutschlands – Facebook bietet Inspiration zu regionalen Angeboten zur Corona-Zeit.

Yoga mit Alpakas? Auf einer echten Ritterburg ins Mittelalter eintauchen? Und dabei noch lernen, wie leckere Kekse gemacht werden? Wie der Facebook Newsroom berichtet und auf der Facebook Deutschland Seite zeigt, können die Sommerferien 2020 trotz Einschränkungen mit Geheimtipps abseits der Tourismus Hot Spots in Deutschland spannend und abwechslungsreich sein – und wie man dabei noch lokale Unternehmen unterstützt.

Die “Gute Route” startet in NRW und macht Halt in Bayern und Sachsen

Ab dem 28. Juni ist es soweit: Während der Sommermonate stellen wir auf der Facebook Deutschland Seite Geheimtipps für nachhaltige Urlaubsziele in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Sachsen vor. Nachhaltigkeit findet sich dabei in ganz verschiedenen Facetten wieder, wie kurzen Anreisewegen, nachhaltigen Transportmitteln und Unterkünften, Aktivitäten, welche die Natur kaum oder nur wenig belasten oder Unternehmen, die auf regionale Produkte setzen.

Der erste Stop der “Guten Route” führt uns via Facebook Live am 28. Juni um 17 Uhr nach Castrop-Rauxel auf den Alpaka-Hof „Daniels kleine Farm“. Ruth Moschner, u.a. bekannt als Jurymitglied bei „The Masked Singer“, wird mit uns die Besonderheiten der flauschigen Vierbeiner entdecken und zeigen, was man auf dem Hof alles erleben kann, wie beispielsweise Wanderungen, Zelten oder ein Picknick mit Alpakas.

[mk_ad]

Danach folgt wöchentlich ein weiteres Video mit Geheimtipps aus einer bestimmten Region. Außerdem gibt es auf der Facebook Deutschland Seite jede Woche Tipps und Inspiration zu den verschiedenen Aktivitäten von Facebook Gruppen.

Das Programm der “Guten Route” von Facebook auf einen Blick:

Alle Videos gibt es hier zu sehen: https://www.facebook.com/facebookappDeutschland

Regionale Unternehmen unterstützen

Nicht nur eine tolle Landschaft macht ein Reiseziel aus – sondern insbesondere auch die lokalen Speisen und Geschäfte sowie Freizeitaktivitäten: Das leckere Croissant am Morgen vom Bäcker um die Ecke, die handgefertigte Tasse als Mitbringsel vom Keramikshop oder die geführte Wanderung mit dem tollen Ausblick. Jeder Kauf und jede Buchung bei kleineren Unternehmen landet direkt bei den Menschen aus den Regionen und hilft dabei, die aktuelle Krisensituation zu bewältigen.

Seit Jahren ist Facebook ein enger Partner von kleinen und mittleren Unternehmen. Mit unseren Plattformen und Hilfs- und Informationsangeboten wollen wir unseren Teil dazu beitragen, dass kleine Unternehmen die derzeitige Krise besser bewältigen und vielleicht sogar gestärkt aus ihr hervorgehen. Ein Beispiel dafür ist unsere bereits 2017 gestartete Initiative Digital Durchstarten, die in den vergangenen Wochen an die Bedürfnisse der am stärksten betroffenen Branchen angepasst wurde. Denn digitale Tools und Kommunikationsmöglichkeiten können helfen, die Effekte der Krise abzumildern.

Weitere Informationen dazu, wie Facebook kleine und mittelständische Unternehmen unterstützt findest du hier.

Das könnte dich auch interessieren: Urlaubszeit: Die Handy-Sicherheit sollte mitreisen!


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel