Aktuelles

Facebook Dating startet in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Tom Wannenmacher, 22. Oktober 2020
Facebook starten sein "Facebook Dating" in Deutschland, Österreich und der Schweiz und unterstützen so mehr Menschen dabei, Partner basierend auf Gemeinsamkeiten zu finden.
Facebook starten sein "Facebook Dating" in Deutschland, Österreich und der Schweiz und unterstützen so mehr Menschen dabei, Partner basierend auf Gemeinsamkeiten zu finden.

Facebook startet nun mit seiner Dating-Funktion auch in Europa durch!

Im Februar 2020 wurde der Start der „Dating-Funktion“ wegen Datenschutzbedenken verschoben (wir haben berichtet). Bei Facebook Dating können Facebook-Nutzer im Alter über 18 Jahren ein eigenes Profil anlegen. Facebook selbst schlägt dann eine oder mehrere potenzielle Partner vor!  Nutzer aus der eigenen Freundesliste sind davon jedoch ausgenommen, außer man kennzeichnet jemanden aus seiner Liste als „heimlichen Schwarm“. Auf diese Liste kann man bis zu 9 Personen kennzeichnen. 

Facebook selbst schreibt dazu am 22.10.2020

Heute starten wir Facebook Dating in Deutschland, Österreich und der Schweiz und unterstützen so mehr Menschen dabei, Partner basierend auf Gemeinsamkeiten zu finden. Als Startpunkt für tiefgehende Beziehungen können gemeinsame Interessen, Events oder Gruppen dienen. Seit dem Launch von Facebook Dating wurden in 20 Ländern, in denen die Funktion bereits verfügbar ist, mehr als 1,5 Milliarden Matches erzielt.

Hinweis: Diese Option findet man nach einem aktuellen Update der Facebook-App in der Navigation (3 Striche) vor.

Hier findet man ab sofort das "Facebook Dating" vor
Hier findet man ab sofort das „Facebook Dating“ vor

Facebook Dating ist ein separater Opt-in Bereich innerhalb der Facebook App, in dem mit nur wenigen Klicks ein eigenes Facebook Dating-Profil erstellt werden kann.

Facebook Dating macht es einfacher, sein wahres Ich zu präsentieren und zeigt ein authentischeres Bild von anderen.

Zu den wichtigsten Funktionen gehören: 

  • Storys: Storys bei Facebook Dating geben die Möglichkeit, Momente aus dem Alltag zu teilen. Dadurch können wir eine echte Verbindung zu jemandem mit ähnlichen Interessen aufbauen. Wer Facebook- oder Instagram-Storys in seinem Dating-Profil teilt, kann den Leuten zeigen, wer er oder sie ist – anstatt nur darüber zu sprechen oder zu schreiben – und so jemanden vor und nach dem Match besser kennen lernen.
  • Heimlicher Schwarm: Mit dem Feature „Secret Crush“ lassen sich Matches mit Personen finden, mit denen man bereits auf Facebook und/oder Instagram verbunden ist. Denn bei Facebook Dating werden Facebook Freunde oder Instagram Follower nicht als mögliche Matches vorgeschlagen. Doch wer die Funktion „Secret Crush“ nutzt, kann bis zu neun seiner Facebook-Freunde oder Instagram-Follower auswählen, an denen er interessiert ist. Wenn dies auf Gegenseitigkeit beruht, ist es ein Match! Wenn der heimliche Schwarm Facebook Dating nicht nutzt, keine „Secret Crush“-Liste erstellt oder die Person nicht auf seine Liste setzt, wird er nicht wissen, dass er jemandes heimlicher Schwarm ist.
  • Veranstaltungen und Gruppen: Um zu sehen, ob andere User mit gleichen Interessen Facebook Dating nutzen, gibt es die Möglichkeit, Veranstaltungen und Gruppen für Facebook Dating freizugeben. Wer beispielsweise jemanden sucht, der genauso Hunde-verrückt ist wie man selbst, kann eine oder einen Gleichgesinnten aus einer Facebook Gruppe für Haustierbesitzer finden, die oder der ebenfalls bei Facebook Dating angemeldet ist.
  • Virtuelle Verabredungen: Das erste Match hat sich ergeben – beide sind bereit für den Videochat. Zum Starten genügt ein Klick oder Tippen auf das Videosymbol im Chat, daraufhin erhält der Gesprächspartner eine Einladung. Sobald er zustimmt, nimmt er am Videoanruf teil – und beide können einander besser kennen lernen. Vorname und Foto des Dating-Profils werden angezeigt, sobald der Anruf startet.

Einen Partner zu finden, ist eine äußerst persönliche Angelegenheit. Deshalb stand bei der Entwicklung von Facebook Dating Sicherheit und Privatsphäre im Vordergrund. Experten haben uns dabei unterstützt, die User mit einfachen Sicherheitstipps zu versorgen und Schutzmechanismen in Facebook Dating einzubauen.

Es gibt unter anderem die Möglichkeit, Personen zu melden und zu blockieren sowie das Versenden von Fotos, Links, Zahlungen oder Videos in Nachrichten zu verbieten. Außerdem werden wir keine Facebook Freunde als potenzielle Partner vorschlagen oder Freunde darüber informieren, wer Mitglied bei Facebook Dating ist.

Beispielsweise werden Dating-Profil, Dating-Botschaften und Personen, die gefallen oder matchen, nicht im Facebook Newsfeed auftauchen. Unser Anliegen ist, Facebook Dating zu einem Ort zu machen, an dem Menschen sich wohlfühlen, nach einem Date suchen und bedeutungsvolle Beziehungen beginnen. Erfahre mehr darüber, wie wir die Privatsphäre der Menschen bei Dating schützen.

Verfügbarkeit

Heute wird Facebook Dating in Deutschland, Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern, der Tschechischen Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Kroatien, Ungarn, Irland, Italien, Litauen, Luxemburg, Lettland, Malta, den Niederlanden, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowenien, der Slowakei, Island, Liechtenstein, Norwegen, Spanien, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich eingeführt.

Facebook-Dating ist derzeit auch in 20 weiteren Ländern verfügbar: Argentinien, Bolivien, Brasilien, Kanada, Chile, Kolumbien, Ecuador, Guyana, Laos, Malaysia, Mexiko, Paraguay, Peru, den Philippinen, Singapur, Surinam, Thailand, den Vereinigten Staaten, Uruguay und Vietnam.

Weitere Details unter facebook.com/Dating.

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel