Aktuelles

Face-ID: iPhone entsperren auch mit Maske möglich!

Annika Hommer, 28. April 2021
Artikelbild: Shutterstock / Von metamorworks
Artikelbild: Shutterstock / Von metamorworks

Wer bislang in öffentlichen Verkehrsmitteln oder an belebten Plätzen mit Maskenpflicht versuchte sein iPhone mit Face-ID zu entsperren, musste dies recht umständlich tun. Mit dem Update auf iOS 14.5 soll dies nun schneller und bequemer funktionieren.

Umständliches Entsperren: Das ständige Abnehmen der Maske ist zum Entsperren des iPhones ist nicht nur lästig, sondern je nach Standort auch nicht erlaubt. Apple hatte bereits zuvor versucht dem entgegenzuwirken: Hat man versucht das iPhone mit Face-ID zu entsperren, während man eine Maske trug, erkannte das iPhone dies und ließ ein Fenster zur Eingabe eines Bestätigungscodes erscheinen.

Apple Watch als neue Option

Da aber auch das nicht unbedingt komfortabel ist, und auch die alternative Entsperrung bei verschiedenen iPhone-Modellen mit Face-ID nicht funktioniert, hat Apple nun eine weitere, schnellere Möglichkeit entwickelt, um Zugriff auf sein iPhone zu erhalten – mithilfe der Apple Watch. Möglich ist diese Weise des Entsperrens ab der Series 3, vorausgesetzt, die Watch ist in der Nähe, entsperrt und Face-ID auf dem iPhone erkennt eine Maske. Der Ablauf ist dann folgender: Beim Versuch das iPhone eine Maske tragend zu entsperren, vibriert die Apple Watch und zeigt den Hinweis „[Dein Name]s iPhone – Mit dieser Apple Watch entsperrt“. Außerdem gibt es die Möglichkeit den „iPhone sperren“ Button zu betätigen, sollte dies versehentlich passiert sein oder man es sich anders überlegt haben.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Einrichten der Funktion:

  1. Einstellungs-App öffnen
  2. „Face-ID & Code“ auswählen
  3. Auf „Mit Apple Watch entsperren“ tippen
  4. Den Schalter hinter „Apple Watch von [dein Name]“ aktivieren
Quelle: Apple – Neues Update iOS 14.5 ist da: iPhone entsperren trotz Maske (t-online.de)
Artikelbild: Shutterstock / Von metamorworks


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama