Fabrizio Brambilla international!

Andre Wolf, 5. November 2019
Artikelbild von Vitya_M / Shutterstock.com
Artikelbild von Vitya_M / Shutterstock.com

Nicht nur in Deutschland und Österreich macht der Fabrizio-Brambilla-Kettenbrief die Menschen verrückt!
Not only in Germany and Austria does the Fabrizio Brambilla chain letter drive people crazy!

Viele Menschen kennen die Warnung: Bitte keinen Kontakt mit Fabrizio Brambilla knüpfen. Er ist ein Hacker. Er verbindet das System mit dem Messenger (was auch immer das bedeuten soll). Sein Erkennungsmerkmal: Er hat ein Foto mit einem Hund. Diese Warnung wird häufig geteilt, doch sie ist nichts anderes als ein Kettenbrief.

Many people know the warning: Please do not make contact with Fabrizio Brambilla. He is a hacker. He connects the system to the Messenger (whatever that means). His distinguishing mark: He has a photo with a dog. This warning is often shared, but it is nothing more than a chain letter.

[mk_ad]

Dieser Kettenbrief existiert nicht nur auf Deutsch, sondern ist tatsächlich auf verschiedenen Sprachen auf Facebook zu finden. Der Inhalt ist auf allen Sprachen identisch, in manchen Postings sieht man sogar ein Bild eines Mannes mit einem Hund.

This chain letter does not only exist in German, but can actually be found in different languages on Facebook. The content is identical in all languages, in some postings you can even see a picture of a man with a dog.

Der Text des Kettenbriefs auf Deutsch ist längst bekannt, die englische Variante lautet in ihrer ausführlichen Form:

The text of the chain letter in German is recently known, the English variant is in its detailed form:

Please tell all the contacts in your messenger list not to accept anything from Fabrizio Brambilla. He has a photo with a dog. He is a hacker and has the system connected to your messanger account. If one of your contacts accepts it, you will also be hacked, so make sure that all your friends know it. Thanks. Forwarded as received.
Hold your finger down on the message. At the bottom in the middle it will say forward. Hit that then click on the names of those in your list and it will send to them

Keine Angst vor Fabrizio Brambilla!
Don’t be afraid of Fabrizio Brambilla!

Es handelt sich hierbei um einen Kettenbrief, der seit Jahren schon auftaucht und in dem immer wieder verschiedene Namen stehen (beispielsweise  Christoph und Jessica DaviesPeter EnisMarcel HohmannUte Christoff oder Paolo Tizzanini). Das besondere an der Variante mit Fabrizio Brambilla ist das Foto, welches manchmal in diesem Umfang auftaucht. Dieses Foto zeigt wirklich eine Person, die Fabrizio Brambilla heißt. Doch dieser Mann ist weder ein Hacker, noch greift er irgendwen auf Facebook an.

This is a chain letter that has been appearing for years and in which there are always different names (for example Christoph und Jessica DaviesPeter EnisMarcel HohmannUte Christoff or Paolo Tizzanini)). The special thing about the variant with Fabrizio Brambilla is the photo, which sometimes appears in this posting. This photo really shows a person called Fabrizio Brambilla. But this man is neither a hacker, nor does he attack anyone on Facebook.

[mk_ad]

Der Faktencheck
Fact-Check

Um es deutlich zu sagen: Man kann keinen Facebook-Account „hacken“, indem man eine Freundschaftsanfrage annimmt. Das ist technisch nicht möglich. Der Ursprung des Kettenbriefs muss in einer falsch verstandenen Beobachtung liegen. Vielleicht gab es einen Phishing-Versuch, bei dem dieser Name aufgetaucht ist. Das ist leider alles nicht mehr nachvollziehbar. Was man jedoch weiß: Der Kettenbrief mit der Warnung existiert auf vielen verschiedenen Sprachen. Es bringt jedoch nichts, den Kettenbrief weiter zu verbreiten.

To put it bluntly, you can’t „hack“ a Facebook account by accepting a friend request. This is technically not possible. The origin of the chain letter must lie in a misunderstood observation. Maybe there was a phishing attempt where this name appeared. Unfortunately, all this is no longer comprehensible. What we do know, however, is that the chain letter with the warning exists in many different languages. However, there is no point in spreading the chain letter further.
Artikelbild von Vitya_M / Shutterstock.com


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama