Aktuelles

Europaparlament behandelt Facebook-Skandal

Kathrin Helmreich, 12. April 2018

Verantwortungsloses Vorgehen der Bundesregierung bei Gesundheitsdaten

Das Europäische Parlament wird sich kommende Woche auf Initiative der sozialdemokratischen Fraktion in einer dringlichen Debatte mit dem Facebook-Skandal auseinandersetzen. Gleichzeitig fordern die Abgeordneten auch, dass Mark Zuckerberg vor dem EU-Parlament Rechenschaft ablegt.

„Jeden Tag hören wir von neuen besorgniserregenden Vorwürfen über die Daten-Praktiken von Facebook. Seit Jahren wissen wir, dass Facebook und Co. massenhaft Daten über ihre NutzerInnen anhäufen. Doch wie exzessiv diese Daten von externen Firmen genutzt werden können, ist eine neue Dimension. Da es sich um die Daten von Millionen EuropäerInnen handelt, muss Zuckerberg uns Abgeordneten Rede und Antwort stehen“,

betont der SPÖ-EU-Abgeordnete Josef Weidenholzer. Wie aktuell das Thema ist, zeigt sich auch in Österreich.

„Während sich der Datenskandal um Facebook weiter zuspitzt, will die österreichische Bundesregierung Gesundheitsdaten für die Forschung freigeben. Auch Cambridge Analytica, die Firma hinter dem Facebook-Datenskandal steckt, hat unter dem Deckmantel der Forschung massenhaft Daten von NutzerInnen missbraucht. Hochsensible Gesundheitsdaten haben am Datenmarkt nichts verloren“,

unterstreicht der Vizepräsident der SozialdemokratInnen im EU-Parlament seine Position für umfassenden Datenschutz.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama