Was tut die EU gegen Fake News?

Kathrin Helmreich, 26. Juli 2019
Fake News im Internet

Früher entschieden Journalisten über die Relevanz eines Themas. Heute kann jeder mit nur wenigen Klicks viele Leute erreichen. Fake News verbreiten sich schnell. Doch was tut die EU dagegen?

Einen Pressekodex gibt es auf Social Media Plattformen nicht. Desinformation und Falschnachrichten sind auf Facebook, Twitter und Co. seit Jahren ein Problem – das weiß auch die EU.

Durch Bot-Systeme zum Beispiel kann ein Einzelner den Eindruck erwecken, eine Nachricht wäre von zig tausend Menschen geteilt worden. Diesen Vorteil nutzen Anonyme für sich, um Stimmung gegen bestimmte Themen zu machen.

Welche Maßnahmen unternimmt die EU gegen Fake News und politischer Propaganda im Netz?

 

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel