Erpressungs-BKA Trojaner lockt User in die Falle!

Tom Wannenmacher, 18. März 2014

Viele Nutzer bekommen im Moment eine Meldung auf Ihren Rechner bzw. in Ihrem Browser zu sehen, die sich “Polizei. WARNUNG! Zugang von Ihrem Browser wurde vorläufig aus den unten aufgelisteten Gründen gesperrt.” nennt. Die Domäne die damit in Verbindung steht, beginnt  mit “h******alert.security…”

Screenshot:  image

Versucht der User das Fenster zu schliessen so gelingt dies nicht, denn es wird immer ein PopUp Fenster darüber eingeblendet:

image

Das Fenster selbst kann man nur noch direkt über den TASKMANEGER (Strg+Alt+Entf) schliessen!

Je nach Land (IP Erkennung) bekommen die User eine andere Variante angezeigt.

User aus Deutschland bekommen diese Variante zu sehen:

image

User aus der Schweiz diese:

image

und User aus Österreich diese:

image

Hier bekommt der User folgende Warnung zu sehen:

WARNUNG!
Zugang von Ihrem Browser wurde vorläufig aus den unten aufgelisteten Gründen gesperrt.
Alle Tätigkeiten, die auf diesem PC durchgeführt werden, werden fixiert.
Alle Ihre Dateien sind verschlüsselt.

Ihnen wird die Ansicht/Lagerung und/oder den Vertrieb von pornographischem Material von verbotenen Inhalte (Kinderpornografie/Zoophilie/Vergewaltigung, etc.) vorgeworfen. Sie haben die Allgemeine Erklärung zur Bekämpfung der Verbreitung von Kinderpornographie verletzt wegen einer Straftat nach Artikel 161 des Strafgesetzbuches der Republik Österreich.
Artikel 161 des Strafgesetzbuches der Republik Österreich sieht eine Freiheitsstrafe von 5 bis 11 Jahren in solchen Fällen vor.  usw. usw.

ZDDK-INFO:

Hierbei handelt es sich  NICHT um den BEKANNTEN BKA-TROJANER bei dem sich WIRKLICH EIN TROJANER auf dem Rechner des User festsetzt.

Wir haben hier darüber berichtet: https://www.mimikama.at/allgemein/trojaner-viren-und-co-bkaukashpaysafe-und-konsorten/

FAZIT:

Hierbei handelt es sich um eine FAKE-WARNUNG. Diese wird plötzlich angezeigt wenn User im Netz surfen. Warum diese Anzeige erscheint wissen wir leider auch nicht.

NUTZER SOLLEN BITTE HIER NICHT BEZAHLEN!  DER COMPUTER WURDE NICHT GESPERRT. AUCH WENN DER USER ZAHLT, ÄNDERT SICH NICHTS UND DER RECHNER LÄUFT TROTZDEM WEITER!
Die Warnung, die der Nutzer angezeigt bekommt ist ein FAKE. Sie soll dazu dienen um User zu einer ZAHLUNG zu animieren!

 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel