Erfundene Vergewaltigung

Janine Moorees, 30. August 2017

Ergolding, Lkrs. Landshut – Bereits am Freitag, 18.08.2017, erstattete eine 17-jährige Landkreisbewohnerin Strafanzeige gegen einen 18-jährigen Bekannten wegen Vergewaltigung.

Aufgrund des massiven Tatvorwurfs wurde der 18-Jährige noch am selben Tag vorläufig festgenommen.
Neben intensiven kriminalpolizeilichen Ermittlungen und zeitintensiven, medizinischen Untersuchungen der 17-Jährigen in einer Klinik hatten die Anschuldigungen auch für den 18-Jährigen erhebliche Folgen; der junge Mann musste mehrere Stunden in der Arrestzelle der Polizei verbringen. Die 17-Jährige räumte schließlich ein, die Vergewaltigung erfunden zu haben, der Geschlechtsverkehr habe im beiderseitigem Einverständnis stattgefunden. Der Bekannte wurde noch in der Nacht auf Anweisung der Staatsanwaltschaft Landshut wieder auf freien Fuß gesetzt.
Die junge Frau wollte mit den falschen Behauptungen Mitleid bei ihrem jetzigen Freund erwecken.
Die Anzeigeerstatterin ist nun selbst im Fokus der Kripo Landshut; ihr wird Falsche Verdächtigung und Freiheitsberaubung vorgeworfen.
Quelle: Polizei Bayern


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel