Aktuelles

Die Ente mit der Maske um den Hals (der Faktencheck)

Kathrin Helmreich, 29. September 2020
Weggeworfene Maske - hier gehört sie nicht hin!
Weggeworfene Maske - hier gehört sie nicht hin!

Aktuell kursiert ein Foto ohne Quellenangabe via Facebook. Es zeigt eine Ente, um deren Hals ein Mundnasenschutz hängt.

Viele von uns konnten bereits weggeworfene Masken und Einmalhandschuhe auf der Straße oder im Gras finden. Dort gehören sie aber definitiv nicht hin! Das zeigt auch ein Foto, das aktuell auf Social Media verbreitet wird:

Screenshot der Anfrage zu dem Foto
Screenshot der Anfrage zu dem Foto

Der Faktencheck

Die mögliche Ursprungsquelle findet sich auf Twitter und könnte somit aus Indien stammen:

Aber nicht nur in Indien werfen manche Menschen ihren Müll in die Natur – egal um welche Art Abfall es sich nun letztendlich handelt. Auch hierzulande findet man den ein oder anderen Mundnasenschutz beispielsweise im Gebüsch.

Das unsachgemäße Wegwerfen von Masken, Einweghandschuhen und Taschentüchern, bringt aber nicht nur die Tier- und Pflanzenwelt in potentielle Gefahr. Auch jene, die den Dreck von anderen dann wegräumen, setzen sich einem erhöhten Krankheitsrisiko aus.

[mk_ad]

Hier einige Tipps zum Entsorgen von gebrauchten Masken und Einweghandschuhen:

Einmal-Mundnasenschutz entsorgen:
Am besten nutzt man einen Mundnasenschutz, der wieder verwendet werden kann. Zum Beispiel aus mehreren Lagen Baumwollstoff. Das reduziert den Abfall von Einwegmasken. Wer aber einen gebrauchten Einweg-Mundnasenschutz entsorgen möchte, sollte ihn in die Restmülltonne werfen. Zuvor aber noch die Bänder auf beiden Seiten durchschneiden, sodass sich kein Tier potentiell darin verfangen kann. (siehe auch diesen Artikel zum Thema)
Bitte NICHT in den Gelben Sack bzw. Gelbe Tonne werfen!

Einmalhandschuhe entsorgen:
Einmalhandschuhe können aus verschiedenen Materialien gefertigt sein. Zum Beispiel Latex, Vinyl oder Nitril. Auch sie kommen in die Restmülltonne. Nicht zuletzt aus hygienischen Gründen, denn die Handschuhe können mit Viren und Keimen belastet sein. Nur so wird der entsorgte Müll auch verbrannt und die Krankheitserreger darauf vernichtet.

Übrigens: Auch benutze Taschentücher gehören in den Restmüll!

Fazit:

Leider gibt es überall auf der Welt Menschen, die ihren Mist nicht umweltgerecht entsorgen. Masken, Handschuhe und Taschentücher gehören in den RESTMÜLL – nicht in die Natur, den Gelben Sack, die Gelbe Tonne und auch sonst an keinen anderen Platz, außer der Restmülltonne.

Wer auf absolut Nummer Sicher gehen möchte, dass sich kein Tier in den Haltebändern der Maske verfangen kann, schneidet die Bänder durch, auch wenn die Maske danach zu Hause in die Mülltonne wandert.

Das könnte dich auch interessieren: FFP2-Masken für Privatpersonen – Was man wissen muss

Weitere Quellen: LatestLY
Artikelbild: Stephen William Robinson / Shutterstock

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel