Faktencheck

Dieses Foto zeigt keinen emotionalen ukrainischen Soldaten

„Dieses Bild eines ukrainischen Soldaten bricht mir das Herz“ lautet der Text, der auf das Foto eines Soldaten gesetzt wurde, der den Tränen nahe ist.

Claudia Spiess, 21. März 2022
Soldat von Emotionen übermannt / Artikelbild: Facebook Screenshot - Original: Glen Minikin
Soldat von Emotionen übermannt / Artikelbild: Facebook Screenshot - Original: Glen Minikin

Das Foto und der Text übermitteln Emotionen. Sofort fühlt man sich nahezu gezwungen, sich vorzustellen, wie es diesem jungen Mann, diesem Soldaten, ergehen muss. Was bringt ihn zu Tränen? Musste er sich von seiner Familie verabschieden? Hat er Angst? Was geht in ihm vor?
Es liegt auf der Hand, dass sich ein solch emotionales Bild rasant in sozialen Medien verbreitet wie z.B. hier auf Facebook.

Screenshot Facebook-Beitrag vom 26. Februar 2022
„Dieser ukrainische Junge/Mann wird gerufen, um gegen andere russische Junge/Männer zu kämpfen.
Einige geben ihr Bestes. Gott segne sie…“

Doch dieses Foto stammt nicht aus dem aktuellen Ukraine-Krieg. Es ist bereits 2019 aufgenommen worden. Die Beschriftung, dass es sich hier um einen ukrainischen Soldaten handelt, ist falsch.

Die Geschichte hinter diesem Bild

Fin Doherty war sechs Jahre alt, als sein Bruder Jeff im Alter von 20 Jahren in Afghanistan von Taliban getötet wurde. Schon damals beschloss er, in die Fußstapfen seines Bruders zu treten, wie „The Sun“ im Dezember 2019 berichtete.
In diesem Artikel findet sich unter anderen Fotos auch jenes, das nun in sozialen Medien geteilt wird. Hier allerdings lautet die Bildunterschrift, dass Fin Doherty in Tränen ausbrach, nachdem er sein Barett zum Abschluss einer 19-wöchigen Ausbildung erhalten hatte. Denn es war nicht „irgendein“ Barett, sondern jenes seines Bruders Jeff.
Gegenüber „The Sun“ sagte Fin Doherty, dass es ihm sehr viel bedeute, Jeffs Barett zu erhalten.

2020 wurde Fin Doherty mit dem „Inspiring Others“-Award ausgezeichnet, wie das Verteidigungsministerium UK auf Twitter postete:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Soldat Fin Doherty ist für den Preis „Inspiring Others“ der @TheSun Military Awards nominiert worden.
Nachdem sein Bruder bei einem Einsatz in Afghanistan ums Leben gekommen war, beschloss Fin, dem @TheParachuteReg zu Ehren seines Bruders beizutreten. #Millies

Den Artikel hierzu findet man auf der Seite von „The Sun“.

Fazit

Das Foto stammt nicht aus der Ukraine, ist nicht aktuell, und zeigt auch keinen ukrainischen Soldaten.

Das Foto des Soldaten ist echt, stammt allerdings aus dem Jahr 2019 und wurde vom Fotografen Glen Minikin gemacht.
Es zeigt Fin Doherty, der in die Fußstapfen seines Bruders Jeff, der 2008 in Afghanistan gefallen war, tritt und dem Falschirmjäger-Regiment beigetreten ist.

Das könnte dich auch interessieren: Das Mädchen mit dem Gewehr in der Hand und einem Lollipop im Mund

Quelle: The Sun, Reuters


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel