Aktuelles

Emojis für Fortgeschrittene: Kaomojis Teil 1 (Hilfecenter)

Ralf Nowotny, 17. Juni 2016

Fast jeder kennt die bekannten Emojis, die Gesichtsmimiken ausdrücken, beispielsweise das oft verwendete Lächeln : – ) oder das Augenzwinkern ; – ) , die dafür verwendet werden, um Sätze zusätzlich als lustig oder ironisch zu kennzeichnen. Das ist auch oftmals nötig, da man im Internet das Gesicht des Gegenübers nicht sieht. Nie weiß man so wirklich, ob eine Formulierung nun ernst gemeint oder beispielsweise „mit einem Augenzwinkern“ gemeint ist.

Nun gibt es aber noch eine weitaus komplexere Variante, Emotionen darzustellen: mittels der sogenannten Kaomojis.

Was sind Kaomojis?

Kaomoji ist ein Kombination von zwei japanischen Wörtern: kao = Gesicht, moji = Charakter.
Japaner glauben, dass die Augen der Sitz der Seele sind. Deswegen wird bei Kamojis mehr Wert auf die Augen gelegt, während in den westlichen Ländern mehr Wert auf den Mund gelegt wird. Durch die horizontale Darstellung der Gesichter, in Kombination mit Sonderzeichen, entstehen oftmals sehr komplexe Kaomojis, von denen es eine Menge Variationen gibt. Einige davon möchten wir euch hier vorstellen.

Freude

Um Freude in einem Kaomoji auszudrücken, müssen die Augen weiter oben dargestellt werden, z.B. mit den Zeichen ^,  ̄, ´ und `. Münder sind dabei auch wichtig, wobei oftmals ein ω verwendet wird, was als süß angesehen wird, auch Zeichen wie ∀ oder ▽, die ein Lächeln darstellen, sieht man oft. Zusätzlich werden auch gerne Sternchen oder Freudentränchen verwendet, um die Emotion noch zu verstärken.

(⌒▽⌒)☆

(o・ω・o)

(◕‿◕)

\( ̄▽ ̄)/

Liebe

Liebe und küssen werden meistens durch Herzchen ♡ dargestellt, gerne auch Luftküsse: ノ~ ♡.
Komplexer werden die Emotionen mit rosigen Wangen wie * oder o, oftmals in Kombination mit /, \, ノ, ノ und ヽ, die bedeuten, dass man das Gesicht beschämt verdeckt.

(♡-_-♡)

(❤ω❤)

ヽ(♡‿♡)ノ

( ˘⌣˘)♡(˘⌣˘ )

Unzufriedenheit

Bei unzufriedenen Kaomojis werden die Augen oft zusammengekniffen >< dargestellt.

(>m<)

(>﹏<)

凸( ̄ヘ ̄)

(」><)」

Wut

Das Hauptaugenmerk liegt hier auf den Augen, als Verstärkung werden gerne auch Zornesfalten hinzufügt: # und die stärkeren Symbole メ und ╬; der Mittelfinger 凸 und eine Klaue als Hand ψ.

ψ(`∇´)ψ

┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

(・`ω´・)

((╬◣﹏◢))

Trauer

Auch hier liegt das Augenmerk wieder auf den Augen, welche durch Т Т, ; ;, > < als geschlossen und weinend dargestellt werden.

(╥_╥)

(μ_μ)

(T_T)

(╯︵╰,)

Furcht

Hierbei werden bei Kaomojis oftmals das Gesicht mit den Armen verdeckt und wie wild gezappelt.

(/。\)

〜(><)〜

\(〇_o)/

Zweifel

Hierbei werden die Augen meist als ¬ ¬, ¬ ¬ oder mit Pfeilen dargestellt, als Zeichen, dass man verstohlen zur Seite schaut, als ob man gerade eine Lüge hört.

(¬_¬)

(→_→)

(⇀_⇀)

Wir sind nie zu alt zum Lernen.

ZDDK-TIPP: Folge uns auch auf unserer Facebook-Seite “ZDDK-Hilfecenter für PC-, Smartphone- und Internetnutzer


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel