Einen Esel retten, damit sie keine Gefahr für andere Menschen darstellen?

Tom Wannenmacher, 13. November 2020

Auf Facebook wird aktuell wieder ein Bild mit Soldaten und einem Esel geteilt. Das Besondere an dem Bild: Einer der Soldaten trägt den Esel.

Und dem Sharepic mit dem Soldaten, der den Esel trägt, findet sich eine metaphorische Botschaft. Die Soldaten müssten das Tier tragen, damit es nicht in seiner Unwissenheit Fehler macht. Auf den Sharepic steht:

„Auf diesem Bild aus dem zweiten Weltkrieg trägt ein Soldat einen Esel. Nicht, weil er Esel liebt oder eine perverse Ader hätte. Die Sache ist die, die Gegend ist vermint und würde man dem Esel gestatten, einfach zu tun und lassen was er wollte, würde er sicher rumlaufen und eine Explosion auslösen, die jeden töten würde. Die Moral von der Geschichte: In schwierigen Zeiten musst du zu aller erst die Esel unter Kontrolle bringen, die die Gefahr nicht begreifen und die tun und lassen was sie wollen.“

Es handelt sich dabei um dieses Bild welches, erst vor wenigen Tagen wieder, am 8.11.2020, veröffentlicht wurde:

Screenshot / Facebook vom 8.11.2020
Screenshot / Facebook vom 8.11.2020

Schöne Geschichte, oder? Leider hat diese Geschichte einen großen Haken: Sie ist erfunden!

Das Bild selbst ist schon echt, jedoch stammt es nicht aus dem 2. Weltkrieg und es geht an dieser Stelle auch nicht um ein vermintes Gebiet.

Eine Bildersuche ist hier hilfreich: Der Esel dürfte vielleicht zwar schon während des zweiten Weltkriegs gelebt haben, jedoch stammt dieses Foto aus einem anderen Krieg.

Es handelt sich bei diesem Tier um Bambi. Bambi wurde von der 13. Demi-Brigade der Fremdenlegion 1958 in Algerien aufgelesen und war seitdem das Maskottchen dieser Einheit. Also nicht 2. Weltkrieg, sondern Algerienkrieg (Quelle hier).

Warum Bambi auf dem Bild getragen wird?

Nun, es geht da nicht um ein Minenfeld, sondern der Esel war vor Hunger geschwächt und wurde deswegen getragen. (Quelle hier)

Passend zum Thema: Der Esel mit der aufgemalten Israel-Flagge


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama