Ein Pitbull beißt zwei Hunde tot und verletzt eine Frau

Tom Wannenmacher, 1. August 2016

Pittbull greift Hunde an: Am Sonntag, den 31.07.16, gegen 06:00 Uhr, wurde in Oldenburg, An den Voßbergen, ein Pitbull gemeldet, welcher einen Terrier angegriffen habe.

Befragungen vor Ort ergaben dann, dass der 12-jährige Pitbull unbemerkt aus der Wohnung des 35 Jahre alten Hundehalters auf die Straße gelangt sei und dort einen Terrier tot gebissen und eine 73 Jahre alte Hundehalterin, die die Hunde habe trennen wollen, an der Hand verletzt habe.

Gegen 06:30 Uhr meldete eine weitere Hundehalterin (62 J.), dass ihr Pekinese in der Münnichstraße von einem Hund angefallen und tot gebissen worden sei.

Im Rahmen der Absuche wurde der Pitbull dann gegen 07:45 im Bereich Klingenbergstraße von einer Streife gesichtet.

Der Hund lief in eine Bäckerei eines dort befindlichen Verbrauchermarktes. Nachdem alle Personen den Markt verlassen hatten, konnte das Tier dort eingeschlossen werden.


SPONSORED AD


Ein dafür ausgebildeter Polizeibeamter konnte den Pitbull mit einem entsprechenden Gewehr betäuben.

Der Hund wurde durch die Feuerwehr in das Tierheim gebracht. Neben den zivilrechtlichen Ansprüchen und den Kosten für den Einsatz laufen die Ermittlungen, ob ein Verfahren gegen den Hundehalter eingeleitet wird.

Quelle: Polizei Oldenburg-Stadt/Ammerland


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel