Ehemann schlägt und tritt Ehefrau

Janine Moorees, 11. Oktober 2017

Emmerich – Am Montag Abend wurden Beamte der Emmericher Polizeiwache gegen 18.00 Uhr zu einem Einsatz „Verletzte Person“ auf der Gerhard-Storm-Straße gerufen.

Bei Eintreffen der Beamten wurde eine Hausbewohnerin bereits vom Rettungsdienst versorgt. Nach Sachverhaltsklärung entpuppte sich der Sachverhalt als schwerer Fall der Häuslichen Gewalt. Die Emmericherin war von ihrem 70-jährigen Ehemann durch Schläge und Tritte verletzt worden. Sie erlitt zahlreiche Prellungen, Hämatome und auch offene Verletzungen. Die Frau wurde zur Behandlung der Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.


Körperverletzung

Gegen den 70-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und eine Wohnungsverweisung mit einem 10-tägigen Rückkehrverbot ausgesprochen. Bereits in der Vergangenheit wurde gegen den Emmericher wegen körperlicher Übergriffe zum Nachteil seiner Ehefrau, die aktuell noch im Krankenhaus behandelt wird, ermittelt. Die Ermittlungen im aktuellen Fall dauern noch an.
Quelle: Kreispolizeibehörde Kleve


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel