Aktuelles

Dwayne ‚The Rock‘ Johnson ist nicht verstorben!

Ralf Nowotny, 18. November 2019
Dwayne Johnson ist nicht tot
Dwayne Johnson ist nicht tot

Derzeit verbreitet sich eine Falschmeldung auf Facebook, in der behauptet wird, Dwayne Johnson („Jumanji“) sei während eines Stunts tödlich verunglückt.

Der Beitrag über den angeblichen Tod von Dwayne Johnson wird in verschiedenen Sprachen auf Facebook geteilt, augenscheinlich soll die Meldung von BBC kommen:

Ein Beitrag mit der falschen Todesmeldung
Ein Beitrag mit der falschen Todesmeldung

Bei einem Klick auf die Meldung gerät man auf eine nachgebaute Seite der BBC mit einem Video, welches nur augenscheinlich auf „Facebook Watch“ zu sehen ist. Tatsächlich sieht man für wenige Sekunden eine Nachrichtensendung über den Tod des „Fast  & Furios Stars….“ – weiter geht das Video nicht (tatsächling ging es in dem Ausschnitt um den Tod von Paul Walker), denn nun bekommt man eine Warnmeldung:

Der gefälschte Beitrag über den Tod von Dwayne Johnson
Der gefälschte Beitrag über den Tod von Dwayne Johnson

Um das Video zu sehen, müsse man den Beitrag erst auf Facebook teilen, doch danach sieht man….. KEIN Video, stattdessen bekommt man eine andere Falschmeldung oder nichts zu sehen.

[mk_ad]

Die geteilten Beiträge auf Facebook sind allesamt mit bestimmten Hashtags versehen, so dass man davon ausgehen kann, dass die Betrüger speziell nach Nutzern suchen werden, die dieses Hashtag verwendeten, um sie als Ziel weiterer Betrügereien zu gebrauchen.

Facebook selbst warnt auch (leider erst hinterher), dass man soeben auf eine Seite weitergeleitet wurde, die nicht von Facebook ist:

Facebook warnt vor der Seite
Facebook warnt vor der Seite.

Fazit

Mit der falschen Nachricht über den Tod von Dwayne Johnson werden Facebook-Nutzer dazu verleitet, das Video weiter zu verteilen. Es ist anzunehmen, dass durch die vorgegebenen Hashtags jene Nutzer dann Ziel weiterer Betrügereien werden.

Auch interessant:


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama