Faktencheck: Die dubiosen Eisenbahnschienen

Kathrin Helmreich, 14. November 2019
Faktencheck: Die dubiosen Eisenbahnschienen
Faktencheck: Die dubiosen Eisenbahnschienen

Im Moment kursiert das Foto einer bizarr verformten Eisenbahnschiene. Viele glauben, dass es sich um einen Fake handelt – das Foto aber ist echt.

Zugegeben – es sieht schon recht merkwürdig aus, wie die Schienen hier in Schlangenlinien liegen. Doch das Foto der Eisenbahnschienen ist tatsächlich echt.

Es geht hier um dieses Foto, das im Moment wieder öfter geteilt wird:

Screenshot by mimikama.at / Foto by KiwiRail
Screenshot by mimikama.at / Foto by KiwiRail

Der Faktencheck

Das Foto ist echt. Es wurde weder manipuliert noch anderweitig gefälscht.

[mk_ad]

Malcolm Teasdale, ein Mitarbeiter der KiwiRail, sandte es nach dem Erdbeben von Canterbury mit einer Stärke von 7.1 in Neuseeland Anfang September 2010 an Dave Petley. Petley bloggt für die American Geophysical Union und schreibt zu diesem Bild:

Besonders interessant ist das zweite Bild. Beachten Sie, dass die Schienen eine hohe Verformung aufweisen, während der umgebende Boden vergleichsweise wenig zeigt. Beachten Sie auch, wie der große Knick auf der linken Seite den Schotter zur Seite und in den Gleisgraben geschoben hat. Dies ist auch auf der rechten Seite passiert, aber in geringerem Maße. Die rechte Seitenbiegung am nächsten zur Kamera hat das Vorschaltgerät in Richtung Kamera geschoben.

Meine erste Hypothese hier (ich bin kein Experte für Gleisverformungen), um die Diskussion anzuregen, ist, dass die Knickung das Ergebnis einer Kompressionsverformung über eine breite Zone sein kann. Die Kompression auf der sehr starken Bahnstrecke wurde bei Feststellung eines Schwachpunktes aufgenommen, was zu einer vergleichsweise schnellen Verformung zur Bildung der Hauptschnalle links führte. Diese konzentrierte dann die Spannung auf beide Seiten der Schnalle, so dass sich die anderen (rechten) Biegungen bilden können. Kann jemand, der mehr zu diesem Thema weiß, weiter kommentieren?
[Übersetzt mit DeepL]

Einige Jahre später – 2017 – findet sich dieses Foto auf Reddit wieder – ohne Quellenangaben und auch verschiedene Boulevardmedien bedienten sich dem Foto.

Fazit

Es ist schon wundersam, welche Zustände sich manchmal ergeben.

Das Foto ist weder manipuliert, noch gefälscht – es ist halt eben nur alt und in den Jahren so oft geteilt worden, dass der Ursprung des Bildes quasi in Vergessenheit geriet.

Die Quelle liegt aber bei KiwiRail und egal wie oft es noch geteilt wird – diese Eisenbahnschienen sind echt.

Das könnte dich auch interessieren: So entstehen Deepfakes

Weitere Quellen: Gizmodo


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama