Christian Drosten: „Omikron ist eine Chance“

Tom Wannenmacher, 16. Januar 2022
Christian Drosten: "Omikron ist eine Chance"
Christian Drosten: "Omikron ist eine Chance"

Als eine „Chance“ hat Christian Drosten, Leiter der Virologie der Berliner Universitätsmedizin Charité, die Omikron-Variante des Coronavirus im Interview mit dem „Tagesspiegel am Sonntag“ bezeichnet.


Christian Drosten sieht in der milder verlaufenden Omikron-Variante des Coronavirus eine Chance. Auf die Frage, ob wir jemals wieder so leben werden wie vor der Pandemie, sagte der Virologe: Ja, absolut. Da bin ich mir komplett sicher.


Die „abgeschwächte Infektion“ mit der Variante „auf dem Boden der Impfung“, sei „so etwas wie ein fahrender Zug, auf den man aufspringt“: Irgendwann müsse man auf diesen Zug aufspringen, „sonst kommt man nicht weiter“. Denn es gebe „keine Alternative“ dazu, dass sich früher oder später alle Menschen mit Sars-Cov-2 infizieren werden.
Man könne „nicht auf Dauer alle paar Monate über eine Booster-Impfung den Immunschutz der ganzen Bevölkerung erhalten“, sagte der Virologe: „Das muss das Virus machen.“ Drosten betonte jedoch, dass das nur „auf Basis eines in der breiten Bevölkerung verankerten Impfschutzes“ möglich sei – sonst würden „zu viele Menschen sterben“.
Die Bevölkerungsimmunität bei Erwachsenen entwickele sich in eine „klare Richtung“: „Die Bevölkerung baut Immunität auf und behält die auch.“ Deutschland sei jetzt „in dem Prozess“, die Pandemie für beendet erklären und die endemische Phase ausrufen zu können: „Aber wegen des hohen Anteils Älterer in der Bevölkerung müssen wir das in Deutschland über Impfungen machen. Über natürliche Infektionen würden viel zu viele Menschen sterben“, sagte Drosten dem „Tagesspiegel“. Deutschland habe schon „ein ganzes Stück dieses Weges geschafft über Impfungen“, müsse ihn jetzt aber „zu Ende gehen, damit wir im Laufe des Jahres 2022 in die endemische Phase kommen und den pandemischen Zustand für beendet erklären können“.
Auf die Frage, ob „wir jemals wieder so leben werden wie vor der Pandemie“ sagte Drosten dem „Tagesspiegel“: „Ja, absolut. Da bin ich mir komplett sicher.“
Quelle


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel