Drogen am Weihnachtsmarkt?

Tom Wannenmacher, 21. Dezember 2015

Alle Jahre wieder. Um diese Jahreszeit tauchen auf Facebook immer wieder Statusbeiträge auf, in welchen vor Drogen auf Weihnachtsmärkten gewarnt wird. Ob getränkte Nadel im Damenhandschuh oder das Parfüm, welches auf das Handgelenk gesprüht wird aber auch die K.-o.-Tropfen im Glühwein.

Im Moment bekommen wir laufend Anfragen zu diesem Statusbeitrag:

image

Im Wortlaut (sic)

WARNUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Leute geb acht wenn euch auf dem weihnnachtsmarkt jemand mit parfüm besprühen mochte,heute geschehen auf dem weihnnachtsmarkt bochum der sohn meiner freundin und ein freund wurden am handgelenk angesprüht sie konnten nicht aufhören dran zu riechen es war leider mit dogen vermischt,beide liegen auf der intensiv station der eine kommt langsam zur besinnig der andere ist immer noch bewusstlos also geb acht

oder

image

Im Wortlaut (sic)

ACHTUNG!!!
Auf dem Weihnachtsmarkt in Soest haben Unbekannte Täter einer Frau K-O. Tropfen verabreicht. Das ganze ist passiert auf dem Weihnachtsmarkt in Soest!

sowie


SPONSORED AD

image

Im Wortlaut (sic)

Eine aktuelle Warnung der Polizei!!!!
Kriminelle haben eine neue Masche gefunden!!

Auf Parkplätzen von Einkaufszentren und Weihnachtsmärkten verteilen sie kostenlose Damenhandschuhe angebliche Werbegeschenke für einen neuen Laden an Frauen die alleine unterwegs sind. Frauen in Begleitung von Männer bekommen nie Handschuhe geschenkt.

In den Handschuhen sind winzige Nadeln eingenäht, die in die dünne Haut zwischen den Fingern stechen!!!!

Weil die Nadeln so klein und dünn sind, bemerkt man den Stich nicht. Aber es ist eine Droge namens “Scopolamin” in den Nadeln!!! Diese Droge ist extrem stark und es reichen sehr geringe Mengen um einen Menschen zu betäuben.

Die Kriminellen oder Komplizen verfolgen Ihre Opfer dann und warten ab bis die Droge zu wirken beginnt. Dann rauben sie ihre Opfer aus oder vergewaltigen sie, oftmals auch beides.

In einigen Fällen sind sogar die Wohnung der Opfer ausgeraubt worden oder ihre Autos wurden gestohlen.

Nehmt auf keinen Fall geschenkte Handschuhe von fremden Personen an!!!!

Diese Masche wurde schon in verschiedenen deutschen Städten beobachtet und ist der Polizei bekannt. Unter anderem in Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Mannheim, Ludwigshafen, Bonn, Mainz, Bielefeld, Köln…usw.

Hinweise zu solchen Tätern nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Im Notfall wählt einfach den Notruf 110 !!!

SEID VORSICHTIG UND BITTE AN ALLE WEITERLEITEN UND TEILEN !!!

Was haben erwähnte Statusbeiträge gemeinsam?

Es sind alles, von der Presse und Polizei bestätigte Falschmeldungen!

image

image

soest2


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel