Aktuelles

Donald Trump postet angeblichen Beweis für Wahlbetrug!

Tom Wannenmacher, 12. November 2020
Trump will am 11.11.2020 damit suggerieren, dass die Stimmen zu spät abgegeben wurden und erst nachträglich eingesammelt wurden.
Trump will am 11.11.2020 damit suggerieren, dass die Stimmen zu spät abgegeben wurden und erst nachträglich eingesammelt wurden.

Donald Trump gibt einfach nicht auf. Auf Twitter postet er laufend Behauptungen, dass es bei der Wahl zu Betrug gekommen sei! Was jedoch immer wieder fehlt sind die dazugehörigen Beweise.

Was er jedoch liefert sind Fake-Beweise! So wie auch auch aktuelle ein Video vom 11.11.2020, das zwei Männer beim Leeren eines Briefwahlkastens zeigt. Trump schreibt dazu: „You are looking at BALLOTS! Is this what our Country has come to?“
Also: „Sie sehen hier Wahlzettel. Ist es das, was aus unserem Land geworden ist?“

Screenshot Twitter / Donald Trump / Link: https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1326630618831130624
Screenshot Twitter / Donald Trump / Link: https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1326630618831130624

Trump will am 11.11.2020 damit suggerieren, dass die Stimmen zu spät abgegeben wurden und erst nachträglich eingesammelt wurden.

Was Donald Trump am 11.11.2020 jedoch nicht schreibt ist, dass dieses Video bereits vom 4.11.2020 stammte und zwar aus Los Angeles, Kalifornien.

Donald Trumps Beitrag vom 11.11.2020 auf Twitter

Bereits am 6.11.2020 berichtete Reuters, dass die Aufnahmen zeigen, wie Briefwahlzettel in Kalifornien völlig rechtmäßig und rechtzeitig eingesammelt wurden. Beamte erklärten gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dass die Briefwahlkästen am Wahltag, 3.11.2020 um 20 Uhr verriegelt wurden, tags darauf, am 4.11.2020, wurden die gültigen Stimmen eingesammelt. Dies sei auch auf diesem Video zu sehen.

Mike Sanchez, ein Sprecher des L.A. County Registrar-Recorder/County Clerk (RR/CC), sagte gegenüber Reuters:

“[These] are valid ballots and will be processed and counted in our Official Election Canvass … All vote by mail ballot drop boxes were closed and locked at 8 PM on Election Day. Ballots from all boxes throughout the County were picked up the following day.”

Übersetzung:

„[Dies] sind gültige Stimmzettel und werden in unserer offiziellen Wahlwerbung bearbeitet und ausgezählt … Alle Briefwahlurnen wurden am Wahltag um 20.00 Uhr geschlossen und verriegelt. Die Stimmzettel aus allen Wahlurnen im gesamten Bezirk wurden am nächsten Tag abgeholt.“

Fazit:

Das Video vom 11.11.2020 stellt keinen Beweis für Wahlbetrug dar. Briefwahlstimmzettel konnten in Kalifornien am Wahltag, 3.11.2020 bis 20 Uhr Ortszeit in Wahlurnen deponiert werden. Die Wahlurnen wurden verschlossen und die Stimmzettel am folgenden Tag eingesammelt.

Quelle: Reuters


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama