Aktuelles

Faktencheck: Donald Trump „If I were to run, I’d run as a Republican.“

Kathrin Helmreich, 31. Oktober 2019
Faktencheck: Donald Trump "If I were to run, I’d run as a Republican."
Faktencheck: Donald Trump "If I were to run, I’d run as a Republican."

Immer wieder erhalten wir Anfragen zu Zitaten. So auch zu einer angeblichen Aussage von U.S. Präsident Donald Trump aus dem Jahre 1998.

Genau genommen handelt es sich um ein Sharepic vom jungen Donald Trump und einem Text, der 1998 im People Magazine publiziert worden sein soll:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

If I were to run, I’d run as a Republican. They’re the dumbest group of voters in the country. They believe anything on Fox News. I could lie and they’d still eat it up. I bet my numbers would be terrific.

„Wenn ich antrete, dann als Republikaner. Sie sind die dümmste Wählergruppe im Land. Sie glauben alles auf Fox News. Ich könnte lügen und sie würden es immer noch glauben. Ich wette meine Ergebnisse wären unglaublich.“ Das soll Donald Trump 1998 in einem Interview mit dem People Magazine gesagt haben.

Der Faktencheck

Donald Trump hat das nicht gesagt.

Die Kollegen von Snopes und Factcheck hatten darüber bereits im Jahre 2015 berichtet. Auch das People Magazine recherchierte in seinen Archiven. Das Ergebnis: Das Magazin hatte 1998 kein Interview mit Trump geführt.

Fazit:

Wie Kollege Jens vor einiger Zeit schrieb:

Donald Trump sagt ja viel, wenn der Tag lang ist, manchmal mehr, als morgens auf nüchternen Magen, ohne Betäubung, verträglich ist, aber, obwohl es sogar nach ihm klingen mag, das hat er nicht gesagt, weder 1998 noch in einem anderen Jahr.

[mk_ad]

Ein Nutzer bei Factcheck meinte hierzu:

„Das zeigt wieder einmal, dass nicht alles bei Facebook die in Stein gemeißelte Wahrheit sei und, dass man seine Quellen immer überprüfen sollte.“

Eine Aussage, der wir uns nur vollumfänglich anschließen können. Auch wenn es im Internet steht, heißt es noch lange nicht, dass es richtig ist und man immer die Quellen prüfen sollte.

Trump macht das nicht und rudert dementsprechend oft zurück, wie zum Beispiel bei seinem Tweet über die Statistik, nach der die meisten weißen Todesopfer in den USA von farbigen Tätern getötet werden, die Statistik ist allerdings ein Fake. Trump sagte daraufhin, es wäre nicht sein Tweet, er hätte ihn nur retweetet und das die Grafik aus einer glaubhaften Quelle stammen würde, ob er denn jede Statistik überprüfen müsse? – Nunja lieber Donald, wie heißt es so schön? „Vertraue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.“


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel