Diese Rechte fordert die Facebook-Messenger-App!

Tom Wannenmacher, 28. Juni 2018
Der Facebook-Messenger und seine Berechtigungen.
Der Facebook-Messenger und seine Berechtigungen.

Der Facebook-Messenger und seine Berechtigungen.

Die Messenger-App von Facebook verängstig mit ihren möglichen Zugriffen viele Nutzer. Die App wurde als Ergänzung der aktuellen mobilen Facebook-App entwickelt!

Vorab: Ja, es ist wahr, dass die Messenger-App ein Unmenge von Zustimmungen benötigt, und dass eine große Anzahl an Nutzern deswegen besorgt ist. Das liegt vor allem an deren Formulierung. Die Menge an Einwilligungen müssen zunächst alle Androidnutzer geben. Hier wird von den Usern die komplette Einwilligung einfordert, bevor eine App installiert werden kann, die potentiell Zugriff auf verschiedene Funktionen fordert.

Facebook Messenger fordert viele Rechte

Die Zwangsinstallation des Messengers wird in zahlreichen Bewertungen der App in Googles Play Store scharf kritisiert. Gemotzt wird aber auch deshalb, weil die Liste der geforderten Zugriffsberechtigungen lang ist. So sah sie im Play Store am 26. Juni 2018 aus:

  • Identität
    • Konten auf dem Gerät finden
    • Konten hinzufügen oder entfernen
    • Eigene Kontaktkarten lesen
  • Kalender
    • Kalendereinträge und vertrauliche Informationen lesen
  • Kontakte
    • Konten auf dem Gerät finden
    • Kontakte lesen
    • Kontakte ändern
  • Standort
    • Ungefährer Standort (netzwerkbasiert)
    • Genauer Standort (GPS- und netzwerkbasiert)
  • SMS
    • SMS oder MMS lesen
    • MMS empfangen
    • SMS empfangen
    • SMS senden
    • SMS oder MMS bearbeiten
  • Telefon
    • Telefonnummern direkt anrufen
    • Ausgehende Anrufe umleiten
    • Anrufliste lesen und schreiben
    • Telefonstatus und Identität abrufen
  • Fotos/Medien/Dateien
    • USB-Speicherinhalte lesen
    • USB-Speicherinhalte ändern oder löschen
  • Speicher
    • USB-Speicherinhalte lesen
    • USB-Speicherinhalte ändern oder löschen
  • Kamera
    • Bilder und Videos aufnehmen
  • Mikrofon
    • Audio aufnehmen
  • WLAN-Verbindungsinformationen
    • WLAN-Verbindungen abrufen
  • Geräte-ID & Anrufinformationen
    • Telefonstatus und Identität abrufen
  • Sonstiges
    • Dateien ohne Benachrichtigung herunterladen
    • Daten aus dem Internet abrufen
    • Netzwerkverbindungen abrufen
    • Konten erstellen und Passwörter festlegen
    • Akkudaten lesen
    • mit Bluetooth-Geräten koppeln
    • Netzwerkkonnektivität ändern
    • Zugriff auf alle Netzwerke
    • Audio-Einstellungen ändern
    • Nahfeldkommunikation steuern
    • Synchronisierungseinstellungen lesen
    • Beim Start ausführen
    • Über anderen Apps einblenden
    • Vibrationsalarm steuern
    • Ruhezustand deaktivieren
    • Synchronisierung aktivieren oder deaktivieren
    • Verknüpfungen installieren
    • Google-Servicekonfiguration lesen

Außerdem weist Google standardmäßig darauf hin, dass bei einem Update automatisch weitere Funktionen (also Berechtigungswünsche) in jeder Gruppe hinzugefügt werden können.

Kann man die Messenger-App umgehen?

Ja! Man kann die Nachrichtenfunktion von Facebook auf seinem Smartphone auch ohne die App verwenden. Wir zeigen auf, wie dies funktioniert.

Mit anderer URL geht’s noch ohne Zwangs-Messenger

Unter der Adresse https://mbasic.facebook.com gelangt ihr zur mobilen Facebook-Seite für klassische Handys. Die sieht zwar nicht so stylisch aus, funktioniert aber wie die App. Nach dem Login findet ihr oben in der Leiste den Link „Nachrichten“. Am Desktop-PC kannst du in deinem Browser einen zweiten Tab öffnen und so die normale Facebook-Seite in dem einen und die Nachrichten in dem anderen Tab nutzen.

Natürlich könntet ihr auch einfach einen anderen Messenger nutzen. Auf der Seite der Verbraucherzentrale NRW findet ihr eine Übersicht.

Quelle: Mit Inhalten unseres Kooperationspartner von Checked4you


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel