Die Videos mit dem gewürgten Kind – Wurde die Frau ermordet? Nein!

Ralf Nowotny, 1. Februar 2017

Gerade erst berichteten wir über zwei Videos, welche geteilt werden, in denen man sieht, wie ein kleines Kind brutal von einer Frau gewürgt wird, da geht schon das nächste Gerücht rum:

Wurde die Frau bereits ermordet?

clip_image001

Die Seite „Urban Leak“ schreibt dazu:

„Update: Mother Who Recorded Herself Choking Her Son Is Found Dead“

Auf Deutsch: Die Mutter, welche sich selbst aufnahm, wie sie ihren Sohn würgte, soll tot aufgefunden worden sein.

Bebildert wird der kurze Artikel noch mit einem angeblichen Bild der ermordeten Frau (von uns verpixelt):

clip_image002

Diese Behauptung ist allerdings falsch!

Bei den Bildern in der Mitte und rechts handelt es sich nicht etwa um Thays Caroline Chaves (wir berichteten hier über diese Videos), sondern um Carla Nadiele Moreira da Silva, auch bekannt als “Carlinha do Laço”, eine 27-jährige Brasilianerin aus Salvador, Brasilien.

Carla war die Ex-Frau eines brasilianischen Drogendealers. Sie ließ sich scheiden, heiratete einen Polizisten und wurde auf offener Straße mit 9 Schüssen ermordet.

Zusätzlich wurden von dem Täter die Brüste entblößt, um sie und ihren neuen Mann zu demütigen. Die brasilianische Seite „Hora do Bico“ berichtete im März 2016 ausführlich über den Fall und über den schnell verhafteten Täter.

Fazit

Im Zuge zweier Videos, welche veraltet sind und nicht geteilt werden sollten, verbreiten sich nun auch noch Fakes über diese Videos.
Nein, die Frau, welche das Kind würgte, ist nicht die Mutter des Kindes und wurde auch nicht ermordet! Hier versuchen nur Trittbrettfahrer, weitere Klicks über diese leider viral gehenden Videos zu bekommen.

Autor: Ralf, mimikama.at


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel