Aktuelles

Die Geschichte hinter den Babys in der Röhre

Tom Wannenmacher, 24. September 2020
Die Geschichte hinter den Babys in der Röhre
Die Geschichte hinter den Babys in der Röhre

„Wo bin ich da nur bloß gelandet?“ So könnte man den Blick der kleinen Kinder deuten, wenn man sich die Bilder auf Facebook ansieht, die aktuell wieder einmal die Runde machen.

Diese ungewöhnlichen Babyfotos wandert gerade durch die sozialen Medien, wie auch aktuell wieder einmal auf Facebook. Wir selbst haben darüber das erste Mal bereits 2015 berichtet.

Die Kinder sehen nun nicht gerade unbedingt fröhlich aus, doch vorab gleich einmal die Entwarnung: Die Kinder befinden sich in Sicherheit und unter ärztlicher Aufsicht, denn diese Kinder werden geröntgt.

Bei der Röhre handelt es sich um einen sogenannten „Pigg-O-Stat“. Dieser wird  in den USA bei Röntgenaufnahmen von Kleinkindern genutzt.

Hierzulande ist der Pigg-O-Stat eher unbekannt. In den USA wird das Gerät jedoch seit den 1960ern für Kleinkinder genutzt, die geröntgt werden sollen.
Hierzulande ist der Pigg-O-Stat eher unbekannt. In den USA wird das Gerät jedoch seit den 1960ern für Kleinkinder genutzt, die geröntgt werden sollen.

Die Röhre sieht – zugegeben – etwas „wild“ aus, nennt sich Pigg-O-Stat und soll seit den 1960er Jahren verhindern, dass sich Kleinkinder während einer Röntgenaufnahme bewegen. Den Kindern geht so soweit gut in der Röhre – manche scheinen sogar ihren Spaß darin zu haben.

Wer also solche Fotos im Netz findet, weiß nun: Das ist ein Apparat zum Röntgen für Babys. Er wird genutzt, damit sich das Baby während des Röntgens nicht bewegt!

 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama