Die Facebookseite: Gesicht des Monats

Tom Wannenmacher, 2. Januar 2014

Liebe jugendliche Mitnutzer, warum tut Ihr Euch das an?

Schon wieder gab es eine Meldung zu einer Facebookseite mit sehr zwiespältigem Inhalt. Auf der Facebookseite “Gesicht des Monats” sind wieder haufenweise Jugendliche selbigem Aufruf gefolgt.

clip_image002

Grundsätzlich verstößt die Seite erst mal nicht gegen Facebookrichtlinien, das muss man deutlich voranstellen.

Diese Seite gilt auch nur beispielhaft für viele andere, die nach einem Ähnlichen Muster verlaufen und ähnlich aussehen.

Den ersten Blick werfen wir auf das Impressum, bzw. den Infobereich der Seite.

clip_image004

Die Teilnahmebedingungen wirken jetzt nicht besonders seriös, wobei die wahrscheinlich auch für die Teilnehmer eine untergeordnete Rolle zu spielen scheinen.

[…}sende uns Bild / Name / Alter & Stadt und schon werden wir dich posten! Solltest du die meisten Likes in diesem Monat gesammelt haben werden wir dich als „Gesicht des Monats“ im Titelbild.

Selbstverständlich werden alle Bilder und Daten mit dem Status „öffentlich“ gepostet, so dass auch wirklich jeder zu dem Gesicht Name, Alter und Ort sehen kann.

clip_image006

Im Grundsatz spricht da auch nichts gegen, nur wenn man die Postings anschaut könnte man meinen, es handelt sich um einen Katalog an Setcards von Jugendlichen.
Das Teilnehmerfeld besteht schon zum größten Teil aus unter 18 jährigen Personen.

Wir nehmen nur Fotos an die:
– Alter und Wohnort angegeben haben.
– Ein Bild in guter Fotoqualität schicken.
– Mindestens 14 Jahre alt sind.

 

Was harmlos beginnt, kann schwierig enden

Wie schon erwähnt, sind alle Bilder öffentlich zu sehen. Gleichzeitig wird zu jedem einzelnen Bild ein „Like“-Wettbewerb angeregt und auch die Diskussion herbei gewünscht. Vom Seitenbetreiber wird direkt schon mal Abstand gegenüber Shitstürmen und negativen Kommentaren genommen. Da kann man sich sofort sicher sein, dass derartige Kommentare stehen bleiben und vielleicht sogar zum allgemeinen Amüsement erwünscht sind (spekulativ).

Wir übernehmen keine Haftung für Beleidigungen und Beschimpfungen von anderen Usern die ein Foto negativ kommentieren.

Und nun steht das Foto online, bereit für die Diskussion und in der Erwartung, Unmengen an „Likes“ zu bekommen. Gerne werden dann noch die Namen von Freunden markiert, um die Reichweite des Bildes noch mehr zu erhöhen. Natürlich weiterhin alles mit dem Status „öffentlich“. Und weiterhin mit dem Haftungsausschluss des Admins. Folglich sind Diskussionen wie auf diesem Bild durchaus anzutreffen (Spekulativ: vielleicht auch erwünscht?):

clip_image008

Liebe Teilnehmer der Aktion, ist das wirklich Euer Ziel?

Glaubt Ihr tatsächlich, das die Einsendung Eurer Fotos eine solche Gruppe (oder auch eine Ähnliche) Ruhm und Anerkennung bringt? Es wird garantiert keine Modelagentur derart zwiespältige Seiten besuchen und dort „junge Talente“ entdecken.

Als Teilnehmer ist man immer Hohn und Spott ausgesetzt, der sich problemlos auf das reale Leben übertragen kann.

Die dort hochgeladenen Fotos können an den VERSCHIEDENSTEN STELLEN DES INTERNETS wieder auftauchen, auch an Stellen, wo es Euch äußerst unangenehm sein kann.
Hierbei nochmals der Verweis zu zu „Uschi G.“ und den „schönsten Teenys Europas“ ( https://www.mimikama.at/allgemein/das-facebook-profil-der-uschi-g-gerling/ )

Die Bilder sind hier nach Datenschutzmaßstab nicht sicher und können problemfrei von Dritten missbraucht werden.

Einem jedem Teilnehmer sollte bewusst sein, dass die Bilder auf Ewigkeiten durch das Netz schwirren können, teilweise sogar mit realem Namen, Alter und Wohnort, was die Veröffentlichung ja noch um ein vielfaches gefährlicher macht.

Daher die Bitte, liebe jugendliche Mitnutzer, tut euch das nicht an!  Das richtet sich natürlich auch an Erwachsene aller Altersgruppen.

Autor: Andre, Mimikama.at


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama