Aktuelles

Die angeblichen Schlüsselanhänger mit GPS Chip

Ralf Nowotny, 29. November 2019
Die Schlüsselanhänger mit GPS
Die Schlüsselanhänger mit GPS

Oftmals mutieren panikmachende Meldungen, doch bei dieser Meldung hat es echt lange gedauert!

So kursiert derzeit folgender Text auf Facebook, welcher immer wieder kopiert wird: Angeblich stünden vor diversen Läden Betrüger, die kostenlose Schlüsselanhänger verteilen. Soweit in Ordnung, jedoch sollen diese Kriminellen damit einem perfiden Plan folgen.

Schlüsselanhänger mit GPS?
Schlüsselanhänger mit GPS?

Der Text im Wortlaut:

„Achtung!
Zur Zeit stehen Betrüger vor Coop, Migros & Co und verteilen Schlüsselanhänger als „kleines Geschenk“ in denen ein GPS Chip versteckt ist. Nehmt es auf keinen Fall an!!!
So sehen die Typen ( meist französische + rumänische Autokennzeichen ) wo ihr wohnt und wann ihr zu Hause seid bzw. wann nicht.
Es wurde schon mehrfach eingebrochen“

Wie es sich für solche Meldungen üblicherweise gehört, werden in den Beiträgen weder ein genauer Ort, noch ein genauer Zeitpunkt genannt, wann denn etwas Bestimmtes vorgefallen sein soll, so dass sich diese Art von Panikmache meistens noch Jahre später verbreitet.

[mk_ad]

Andere Variationen

Uns kommt diese Meldung, wenn auch mit etwas anderem Text, sehr bekannt vor: Bereits 2012 berichteten wir über einen ähnlichen Text, der auch 2019 noch herumgeistert:

Momentan verteilen kriminelle Diebesbanden Gratis-Schlüsselanhänger an Tankstellen und auf öffentlichen Parkplätzen. Diese Schlüsselanhänger sind mit einem GPS versehen. Die Diebe zielen wohlhabendaussehende Personen an und versuchen auf diese Weise deren Wohnort ausfindig zu machen. Die Schlüsselanhänger sind gut gemacht, sehen gut aus und werden aus diesem Grund leicht angenommen. Bitte nehmen Sie sie nicht an und informieren Sie Ihre Bekannten.

Gibt es auch in dieser Variante:

!! Eine Warnung an „Alle“ !!!
Derzeit werden an vielen Orten … an Tankstellen oder auf Parkplätzen angeblich kostenlos Schlüsselanhänger, kleine Schmucksachen für das Auto … ect. Ect. .. angeboten !
Nehmt diese Artikel nicht an !!! Es ist ein Chip darin verarbeitet. Kriminelle Typen verfolgen Euch vom Tanken bis nach Hause, um so auf diese Weise feststellen zu können, wann Ihr zu Hause seid oder nicht. Wenn Ihr dann abwesend seid, werden sie die Gelegenheit nutzen und einbrechen!
Nach Angaben der Polizei ist diese Art und Weise das Werk von Rumänischen Kriminellen!
Eine neue Art von Kriminalität. Die Polizei in Holland hat „Alle“ Bürger vor diesen Betrügern gewarnt !
Bitte informiert auch Eure Freunde und Bekannten!

Die Gemeinsamkeit ist klar: Es geht immer um Schlüsselanhänger mit GPS, die von Kriminellen angeblich verteilt werden, damit diese wissen, wo man wohnt.

Es handelt sich um einen Hoax!

Quasi ein Klassiker, den es schon seit zehn Jahren in den verschiedensten Ausführungen gibt und nun mit neuen angeblichen Tatorten verbreitet wird.

Der Hoax entstand vermutlich im englischsprachigen Raum und wurde seinerzeit noch per E-Mail verteilt. So alt ist er schon, älter als Facebook, aber er kommt bestimmt wieder, denn das Internet vergisst ja schließlich nie.

Hintergrund der Legende

Die Tankstellenkette Caltex (eine Marke des US-Mineralölkonzerns Chevron) hat im Jahr 2008 in Südafrika Schlüsselanhänger an ihren Tankstellen verteilt, um Werbung für ihren Premium-Dieselkraftstoff zu machen.

Schon bald tauchten die ersten Gerüchte auf, welche geheimnisvollen Funktionen darin stecken mögen. Daraus sind dann die 2010 in den USA aufgetauchten Legenden entstanden, die es 2012 auch nach Deutschland und Österreich geschafft haben.

[mk_ad]

Fazit

Bereits 2012 dementierte die Polizei, dass diese Methode bekannt und praktiziert werde, auch sind noch nie diese ominösen Schlüsselanhänger irgendwo aufgetaucht, geschweige denn, dass man einen Kriminellen ergriffen oder ein Opfer sich gemeldet hätte.

Es handelt sich somit einfach nur um einen alten Hoax im neuen Gewand!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama