Aktuelles

Die alte Frau und der Polizist – Kein aktuelles Handgemenge!

Ralf Nowotny, 19. Mai 2020
Die alte Frau und der Polizist - Kein aktuelles Handgemenge!
Die alte Frau und der Polizist - Kein aktuelles Handgemenge!

Facebook wird immer wieder gerne als Pranger benutzt, da wird auch nicht davor zurückgeschreckt, alte Bilder zu verwenden.

So wird von einem einschlägigen Facebook-Account, auf dem beispielsweise behauptet wird, dass es die BRD gar nicht gäbe und alle Polizisten als Privatpersonen agieren, nun das Bild eines Handgemenge zwischen einer alten Frau und einem Polizisten geteilt – natürlich mit der Aufforderung, die Fotos zu teilen, um den Polizisten zu finden.

Die alte Frau und der Polizist
Die alte Frau und der Polizist

Wann, wo, wer, warum?

Ungewöhnlich ist ja bereits die Kleidung des Polizisten, denn hierzulande kennt man solchen Kappen, wie er eine trägt, so gar nicht wirklich. Somit ist schon einmal fraglich, ob dies überhaupt hier passiert ist, aber natürlich interessiert auch der Grund, warum ein Polizist eine alte Dame nieder ringt.

Bei der Frau handelt es sich um die damals 83-jährige älteste Teilnehmerin der Organisation „Inviernos al Sol„, die in Madrid protestierten. Dies geschah allerdings nicht etwa kürzlich, sondern bereits am 7. Februar 2013.

[mk_ad]

Auf dem Youtube-Kanal von RadioISM Murcia erschien einen Tag später ein Video der Ereignisse, darin sieht auch die obigen Fotos zu sehen. Die alte Frau kommt in dem Video ebenfalls zu Wort und erzählt, dass sie die Absperrungen der Polizei durchbrochen habe, weswegen ein Polizist sie dann ergriff und zu Boden rang.

Auch im Spanien kursieren die Fotos aktuell, wobei behauptet wird, die Frau sei von dem Polizisten nieder gerungen wurde, da sie keine Schutzmaske trage. Die spanischen Faktenchecker von Maltida bestätigen ebenfalls, dass die Fotos bereits über sieben Jahre alt und in einem gänzlich anderen Zusammenhang entstanden sind.

Ebenso finden sich die Bilder in einem Artikel der Nachrichtenseite Catalyunya Press vom 8. Februar 2013, in dem das Verhalten des Polizisten gegenüber der alten Frau scharf kritisiert wird.

Fazit

Ganz abgesehen davon, dass solche privaten Fahndungsaufrufe ohnehin strafrechtlich relevant sind, bringt es auch nichts, sieben Jahre alte Bilder aus einem anderen Land in einem gänzlich anderen Zusammenhang zu teilen, um Klicks zu bekommen – man macht sich nur noch unglaubwürdiger.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama