Aktuelles

Coronaviruskrise: Deutschland schließt die Grenzen zu Österreich, Frankreich und der Schweiz

Tom Wannenmacher, 15. März 2020
Deutschland schließt die Grenzen
Deutschland schließt die Grenzen

Kein Fake: Deutschland macht dicht! Als Reaktion auf die Corona-Pandemie sollen ab Montag, 16.3.2020, die Grenzen zu Österreich, Frankreich und der Schweiz geschlossen werden.

Ausnahmen soll es hier jedoch für Pendler und den Warenverkehr geben. Das berichten aktuell mehrere Medien übereinstimmend.

Die deutsche Bundesregierung hat den Schritt, so wie es aussieht, mit den Ministerpräsidenten Bayerns (Markus Söder), Baden-Württembergs (Winfried Kretschmann) und des Saarlandes (Tobias Hans) sowie der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer abgestimmt. Am heutigen (15.3.2020) frühen Abend sollen bei einer Telefonschalte Details geklärt werden. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.

Unklar ist offenbar noch, wann die Grenzschließung in Kraft treten soll. Möglicherweise könnte dies schon am Montag um 8 Uhr der Fall sein.

Update 15. März, 18:15 Uhr

Auch die Grenze zu Dänemark wird ab Montag, 6 Uhr, geschlossen, so berichtet der Merkur. Dies habe Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) dem Ministerpräsident von Schleswig Holstein Daniel Günther (CDU) bei einem Telefonat zugesagt.

Wir werden diesen Artikel laufend ergänzen!

Quelle: u.a. BILD 
Artikelbild: Shutterstock / Von Benita Kuszpit


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama