Der Radfahrer auf den Gleisen: Die Geschichte!

Andre Wolf, 20. September 2019
Der Radfaherer auf den Gleisen
Der Radfaherer auf den Gleisen

Kürzlich haben wir noch über einen Mann berichtet, der mit seinem Rad auf den Schienen einer Strassenbahn fuhr und als sich ihm die Bahn von hinten näherte, diese wütend beschädigte (siehe hier).

In unserem vorangegangen Artikel konnten wir zunächst lediglich die Herkunft des Videos mit dem Radfahrer klären. Darin wurde deutlich, dass die Aufnahme in Villeneuve-la-Garenne (einem Vorort von Paris) gemacht wurden.

In dem Artikel blieb jedoch offen, warum der Mann auf der begrünten Linie fährt. Dazu haben wir nun jedoch neue Informationen, der Fall ist auch in Frankreich nicht ganz unbemerkt geblieben.

[mk_ad]

Sowohl die Zeitung leparisien.fr (hier), als auch die Webseite actu17.fr (hier) haben am 17. und 18. September über dieses Ereignis berichtet.

Radfahrer auf dem Gleis
Radfahrer auf dem Gleis

Warum macht der Radfahrer das?

Die Französischen Medien haben erklärt, warum der Mann sich so benommen hat (Anmerkung: Was keine Entschuldigung für Vandalismus darstellt). Der Mann war schlichtweg sauer, weil er kurz vorher am Bahnhof Chemin des Reniers nicht mit dem Fahrrad in die Straßenbahn einsteigen durfte.

L’homme était effectivement fort mécontent car, juste avant la scène, à la station Chemin des Reniers, il ne lui a pas été permis de monter dans le tramway avec sa bicyclette. « Un refus d’accès à la rame avec un vélo », comme le dit la RATP, qui « condamne cette agression et la dégradation du matériel ». – leparisien.fr 

[mk_ad]

Nach Angaben der Medien wurde der Mann selbst am Dienstagabend (als der Artikel erschien) noch nicht zu dem Vorfall befragt, die Verkehrsbehörde hat jedoch eine Klage eingereicht.

Vorgeschichte:

Herkunftscheck: Mann mit Fahrrad vor der Straßenbahn


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama