Dein Profil wurde angesehen! Umleitung auf eine Sexpartner-Seite

Tom Wannenmacher, 13. März 2014

Viele Facebook-Nutzer bekommen im Moment diverse E-Mails. Der Absender ist Facebook Spy.

Die Nachricht sieht so aus:

image

Dem Nutzer wird hier vorgemacht, dass sein “Facebook Profil “von einem anderen Nutzer angesehen wurde.

In diesem Falle ist es “Jewel5” und diese “Dame” wäre angeblich “28 Jahr”e alt. Die Dame war angeblich vor “9 Minuten” auf seinem Profil.

Wäre man(n) nun neugierig und würde man auf den “Profil link” klicken, dann wird man NICHT zu einem Facebook-Profil umgeleitet werden, sondern zu einer “Sexpartner-Seite”

Diese sieht so aus:

image

Würde der User hier der Anweisung folgen und sein Alter bestätigen “JA” dann öffnet sich erneut eine Frage.

Hier geht es nun um Geschlechtskrankheiten:

image

Hier klicken wir auf “NEIN” und es erscheint diese Frage:

image

Hier steht:  “Würdest du ein Kondom bei einem Sexdate über unsere Seite benutzen”

Hier klicken wir  mal auf “NEIN”

Nun werden unsere Antworten geprüft.

Obwohl wir kein Kondom verwenden würden, siehe Antwort auf letzte Frage, dürften wir uns registrieren!

Bei einem zweiten Test, haben wir alle Fragen mit NEIN beantwortet und wir durften uns immer registrieren. Das bedeutet, dass die Antworten in Wahrheit NIE gepufft wurden!

image

Klickt man nun hier auf “NEXT”, dann wird man zu einem Formular weitergeleitet wo man nun seine Daten eingeben musste!

An dieser Stelle haben wir unsere Recherche abgebrochen.

image

Fazit:

image

Durch Vorgabe falscher Tatsachen (E-Mail mit dem angeblichen Inhalt es hätte sich jemand dein Profil angesehen) wird versucht Internetuser auf einen Sexdating-Seite zu locken. 
WARUM gewisse Nutzer diese Mails bekommen, konnten wir nicht herausfinden. Wir nehmen aber an, dass sich die User zuvor einen “Profil-Viewer” App auf Facebook installiert haben!

Berichte, die zu diesem Thema passen:


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel