Aktuelles

Datenübermittlung: Zoom entfernt Facebook SDK

Claudia Spiess, 2. April 2020
Datenübermittlung: Zoom entfernt Facebook SDK
Datenübermittlung: Zoom entfernt Facebook SDK

Zoom wurde mehrfach kritisiert, Daten der Nutzer an Facebook weiterzugeben

Datenübermittlung: Zoom entfernt Facebook SDK – Das Wichtigste zu Beginn:

Zoom reagierte auf die Kritik, Daten von Nutzern der iOS-Version an Facebook weiterzugeben. Nun wurde kurzerhand das Facebook SDK entfernt und ein Update mit dieser Änderung veröffentlicht.

Kritik wegen Datenübermittlung

Daten von Zoom-Nutzern der iOS-Version wurden bisher an Facebook weitergegeben. Angeblich wusste Zoom nichts von der Datenübermittlung.

Nun wurde das Facebook SDK (Software Development Kit) aus seiner iOS-Version entfernt. Diese Änderung sei im am Freitag veröffentlichten Update enthalten, teilte Zoom mit.

[mk_ad]

Datenweitergabe war nicht bekannt

Um Zoom zu nutzen, kann man sich über Facebook anmelden. Jedoch wurden hier offensichtlich auch Daten von Nutzern an Facebook weitergegeben, die diese Funktion gar nicht nutzten. Das Magazin „Vice“ hat diese Erkenntnis in einer Analyse veröffentlicht.

In den Datenschutzbestimmungen von Zoom war kein Hinweis enthalten, dass Daten an Facebook übermittelt werden. Anstelle eines Hinweises wurde nun kurzerhand das Facebook SDK entfernt. Zoom habe angeblich erst durch eine Analyse von Motherboard erfahren, dass darüber Nutzerdaten an Facebook übermittelt wurden.

Meeting-Daten nicht betroffen

Die übertragenen Daten waren Informationen wie Typ / Version des Betriebssystems, Zeitzone des Geräts oder das Gerätemodell.
Informationen über Meetings wie beispielsweise Teilnehmer, Namen oder Notizen seien nicht betroffen gewesen.

Quelle: t3n.de
Artikelbild: Shutterstock / Mircea Moira


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama