Das irre Karussell!

Andre Wolf, 8. März 2019
Würdest du mit so einem Karussell fahren?
Würdest du mit so einem Karussell fahren?

Da ist aber mal mächtig Rummel drin!

Ein Video zeigt eine typische Kirmes mit einem augenscheinlich ganz normalen Karussell. Kirmesalltag eben; sogar eine typische Kirmesdurchsage ist zu hören. Also alles ganz normal.

Bis zu diesem einen Moment, in dem das Karussell ausschlägt und unvorhersehbare Kapriolen schlägt. Was soll man sagen … ach, seht selbst!

https://www.facebook.com/100005872875793/videos/1085629018309517/

Dieses Video wurde vor wenigen Tagen auf dem Facebookprofil von Alexander Artigas veröffentlicht, innerhalb von nur acht Tagen knapp 1,1 Millionen Mal geteilt und mehr als 200.000 Mal kommentiert.

Das sind natürlich Interaktionen, von denen so manche Seitenbetreiber auf Facebook träumen.

Cooles Karussell … es gibt sogar mehr davon!

Nun, dieses nur wenige Sekunden lange Video wurde wohl irgendwann mal absichtlich so kurz geschnitten, denn es zeigt nicht, aus welchem Kontext die Szene stammt.

Dass es sich hierbei um einen Fake handelt, dürfte logisch sein. Da braucht man nichts mehr zu erklären. Jedoch sollte man dem Urheber des Kurzfilms Respekt zollen, aus dem die Einzelszene stammt.

Bei dem Werk handelt es sich um „The Centrifuge Brain Project“ von Till Nowak aus dem Jahre 2011. Auf YouTube ist der Film in voller Länge zu finden:

Till Nowak ist ein preisgekrönter Digitalkünstler, Designer und Filmemacher, der seit 1999 als professioneller Computergrafikkünstler an eigenen unabhängigen Projekten und für namhafte Kunden arbeitet. Er hat sein Studium der Mediengestaltung an der Fachhochschule Mainz 2005 abgeschlossen und war von 2008 bis 2015 in Hamburg tätig. Heute lebt er mit seiner Frau und seiner Tochter in Los Angeles. Till ist der Bruder des in Berlin lebenden Künstlers Nik Nowak (vergleiche).

Wie dieser Kurzfilm entstanden ist, zeigt Till Nowak auf seinem eigenen YouTube Kanal in dem Video „Behind the scenes of THE CENTRIFUGE BRAIN PROJECT“.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama