Aktuelles

Das Ende von iTunes kündigt sich an

Ralf Nowotny, 3. Juni 2019
Artikelbild: charnsitr - Shutterstock.com
Artikelbild: charnsitr - Shutterstock.com

Am 03. Juni um 19 Uhr startet die Entwicklerkonferenz WWDC. Aller Voraussicht nach wird dort das Ende von iTunes bekannt gegeben.

Apple-Nutzer müssen deshalb jedoch nicht in Schockstarre verfallen:
Das bereits 18 Jahre alte Programm bekommt nur im Zuge des neuen macOS 10.15 ein neues Gewand und wird in drei Apps aufgeteilt: Musik, TV und Podcasts.

Die Umbauarbeiten laufen

Bei den Social Media-Auftritten wurde bereits geschraubt. So änderte die seit 2009 bestehende iTunes-Seite auf Facebook am 31. Mai ihren Namen in „Apple TV“.
Für „Apple TV“ gab es bereits seit 2017 eine Seite, die nun von sämtlichen Beiträgen bereinigt wurde und am 1. Juni auf „iTunes“ umbenannt wurde.
Der bereinigte iTunes-Account auf Instagram hat seinen Namen noch, verweist aber auf den Instagram-Account von „Apple TV“.

Wie wird es genau weitergehen?

Spätestens ab 19 Uhr an diesem Tag werden die Nutzer genaueres erfahren, wenn die WWDC-Keynote startet. Seiten wie „Apfeltalk“ und „futurezone“ werden zeitnah darüber berichten.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama