Darmstadt: Mit Rosen und Spendenlisten / Diebisches Trio in der Innenstadt (ZDDK24)

Janine Moorees, 7. März 2017

Darmstadt – Drei angebliche Spendensammlerinnen haben am Samstagnachmittag (04.03.) einen 13-Jährigen bestohlen.

Gegen 14.15 Uhr sprachen sie den Gernsheimer in der Innenstadt an und zeigten ihm in einer Kladde das Bild eines angeblich kranken Kindes. Mit Rosenverkäufen wollten sie für es Geld sammeln.

Als der junge sein Portemonnaie rausholte, um einen Euro für eine Blume rauszuholen, griff eine der Täterinnen in das Kleingeldfach und entnahm ein Zwei-Euro-Stück. Anschließend flüchtete das Trio in Richtung Wilhelminenplatz.

Die Frauen waren alle zwischen 20 und 30 Jahre alt und mit dunklen, langen Mänteln bekleidet. Eine Tatverdächtige trug bei der Tatausführung ein kleines Baby mit auffallend pinken Schuhen.

Zeugen, denen die Drei ebenfalls aufgefallen sind oder die auch von ihnen angesprochen wurden, werden gebeten, sich beim Kommissariat 24 zu melden (06151/969-0).

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel