Fakenews

Die Dame mit dem Lötkolben: Kein verwendetes Foto von „Das Handwerk“

In einer PR-Anzeige von „Das Handwerk“ hält eine Frau einen Lötkolben schmerzhaft falsch. Doch das Foto wurde nie vom Deutschen Handwerkskammertag e.V. verwendet.

Ralf Nowotny, 29. April 2022

Die Behauptung

In einer augenscheinlichen PR-Anzeige von „Das Handwerk“ hält eine Frau einen Lötkolben schmerzhaft falsch.

Unser Fazit

Das Stockfoto mit der Dame und dem Lötkolben ging 2016 viral, ein Scherzbold bastelte damals daraus eine gefälschte PR-Anzeige.

Bereits 2016 kursierte eine augenscheinliche PR-Anzeige von „Das Handwerk“, die sich selbst widerspricht: Der Slogan lautet „Wir können das“, doch die Dame auf dem Foto scheint es absolut nicht zu können: Sie trägt beim Löten eine Schutzbrille (eher ungewöhnlich, beim Löten spritzt nichts), lötet auf der falschen Seite der Platte und hält den Lötkolben zudem auch noch so, dass sie sich mit Sicherheit anständig die Finger verbrennen würde.
Doch es handelt sich um ein altes Stockfoto, welches nie in einer PR-Anzeige verwendet wurde.

Die falsche PR-Anzeige

Bereits seit einigen Jahren kursiert das Bild der falschen PR-Anzeige und sorgt derzeit wieder für viel Lacher auf Twitter:

Die gefälschte PR-Anzeige
Die gefälschte PR-Anzeige, Quelle: Twitter

Wir sind Handwerker. Wir können das.“, doch das verwendete Bild würde das absolute Gegenteil beweisen – wenn es denn je verwendet worden wäre.

Skurrile Stockfotos – keine Seltenheit

Wenn Fotografen ein wenig Geld nebenher verdienen wollen, fertigen sie sogenannte Stockfotos an, die dann auf Plattformen wie Shutterstock für die kommerzielle Verwendung gekauft werden können. Doch nicht jeder Fotograf hat auch das Fachwissen über bestimmte Berufe, sodass sich auf den Plattformen immer wieder völlig falsche oder unfreiwillig komische Darstellungen diverser Berufe finden lassen.

Und auch das Foto der lötenden Dame war einmal vor Jahren ein Stockfoto, welches aber (verständlicherweise) nicht mehr online ist. Memes über das Foto geistern aber immer noch durchs Internet.

Eines von vielen Memes mit dem Foto
Eines von vielen Memes mit dem Foto, Quelle: Barnorama

Die Seite „PetaPixel“ berichtete im März 2016 ebenfalls über das Foto, das damals viral ging. Doch von „Das Handwerk“ wurde das Foto niemals verwendet:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Lötkolben, kleiner Schmunzler diese Woche. Aber Fake. Erst hinterfragen, was ihr seht.“, klärte „Das Handwerk“ bereits im Dezember 2016 auf Twitter auf und zeigte eines der echten PR-Anzeigen.

Fazit

Bereits 2016 erlaubte sich jemand einen Scherz, nahm das viral gegangene Stockfoto und versah es mit dem Slogan und dem Logo von „Das Handwerk“. Diese PR-Anzeige gab es jedoch nie.



Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama