Cybercrime: Virenschutz ist Deutschen Usern durchschnittlich 30 Euro wert

Tom Wannenmacher, 10. Februar 2022
Computer-Nutzer in Deutschland geben im Schnitt 29,70 Euro pro Jahr für ihren Virenschutz aus (Bild: Pixabay)
Computer-Nutzer in Deutschland geben im Schnitt 29,70 Euro pro Jahr für ihren Virenschutz aus (Bild: Pixabay)

43 Prozent kommen mit 25 Euro oder weniger aus, 33 Prozent zahlen zwischen 25 und 50 Euro.

Computer-Nutzer in Deutschland geben im Schnitt 29,70 Euro pro Jahr für ihren Virenschutz aus. 43 Prozent kommen mit 25 Euro oder weniger aus, 33 Prozent zahlen zwischen 25 und 50 Euro, und bei 17 Prozent liegen die Abo-Gebühren jährlich über 50 Euro. Das zeigt eine aktuelle Erhebung des Digitalverbands BITKOM http://bitkom.org unter 1.000 Internet-Usern.

Schutz vor vielen Bedrohungen

Laut der Befragung geben jene, die einmalig für Virenschutzprogramme zahlen, im Schnitt 42,50 Euro aus. 31 Prozent investieren dabei weniger als 25 Euro, 29 Prozent zwischen 25 und 50 Euro, mehr als 50 Euro haben 28 Prozent einmalig gezahlt. Angesichts der breit gefächerten Risiken – Trojaner, Würmer, Ransomware – nutzen 86 Prozent der Befragten entsprechende Software, um ihre privaten Computer zu sichern. Und 43 Prozent haben solche Anwendungen auf dem Smartphone im Einsatz.
Die Deutschen sind laut der BITKOM-Befragung auch bereit, Geld für ihre Sicherheit im Netz zu investieren. 67 Prozent der Nutzer von Anti-Viren-Programmen zahlen für den Schutz – 37 Prozent mit einem kostenpflichtigen Abonnement und 30 Prozent einmalig.
„Virenschutzprogramme gehören zur Grundausstattung, um sich sicher im Internet zu bewegen. Nach der Installation führen sie viele Schutzaufgaben automatisiert im Hintergrund aus. Für die Wirksamkeit der Virenschutzscanner ist entscheidend, dass die Software kontinuierlich aktualisiert wird“, sagt Sebastian Artz, Bereichsleiter für Cyber- und Informationssicherheit beim BITKOM.

Quelle: pressetext.com


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama