35-Jähriger holt Crystal im Darm von Tschechien nach Deutschland

Janine Moorees, 22. September 2017

Johanngeorgenstadt – Am Mittwoch Nachmittag stellten Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundes- und Landespolizei in Johanngeorgenstadt bei einem 35-jährigen Mann aus dem Vogtlandkreis reichlich 4 Gramm Crystal sicher und erstatteten Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Der Beschuldigte hatte zuvor die Grenze aus Tschechien kommend passiert. Die Überprüfung seiner Personaldaten im polizeilichen Datenbestand lieferte den Einsatzkräften die Erkenntnis, dass der Vogtländer bereits mit dem Betäubungsmittelgesetz in Konflikt geraten war.



Auch ein vor Ort durchgeführter freiwilliger Schnelltest reagierte positiv und stützte die Vermutung der Beamten, dass die Person Betäubungsmittel dabei hat. Im Rahmen der anschließenden Durchsuchung gab er diese dann freiwillig heraus – er hatte das Quantum in einem Kondom im Enddarm versteckt.
Die weitere Bearbeitung dieser Straftat übernahmen Zollbeamte vor Ort.
Quelle: Bundespolizeiinspektion Klingenthal


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel