Niagarafaelle

Vom Sturm gelöst: Berühmtes Schiffswrack treibt auf Niagara-Fälle zu

Von | 6. November 2019, 12:32

Crizpy: Bringen wir Social Media dahin, wo es am meisten Spaß macht.

Dramatische Szenen vor den Niagarafällen: Ein Bootswrack, das seit über 100 Jahren auf der kanadischen Seite der Wasserfälle feststeckte, droht nun hinunterzustürzen.

Auslöser war ein Unwetter, das das als „Iron Scow“ (eiserner Lastkahn) bekannte Bootswrack in Bewegung setzte und rund 50 Meter auf den Abgrund zutreiben ließ. „Es sieht aus, als sei es umgekippt und habe sich gedreht“, so Jim Hill, Niagara Parks Verwaltung.

Das Boot ist 1918 von einem Schleppschiff abgerissen und den Fluss hinuntergetrieben. Etwa 600 Meter vor den berühmten Horseshoe Falls ist es dann zwischen Felsen stecken geblieben. Der TV-Sender CBS berichtet, die Niagara Parks Verwaltung behalte nun das Boot mit Hilfe von Videokameras im Auge. Das Wrack hängt an seinem derzeitigen Standort wieder fest. Ob es sich in den nächsten Tagen oder sogar Jahren weiter auf den Wasserfall zubewegt, sei ungewiss.

Das ist CRIZPY!

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -