Tägliches Duschen kann Haut schädigen

Täglich Duschen? – Dermatologen haben eine andere Meinung

Von | 9. November 2019, 12:10

Crizpy: Bringen wir Social Media dahin, wo es am meisten Spaß macht.

Viele Menschen genießen die tägliche Dusche am Morgen und/oder abends. Aber ist tägliches Duschen überhaupt gut für uns? Dermatologen sind sich einig: Tägliches Duschen ist nicht nötig und kann sogar die Haut schädigen.

Tägliches Duschen kann den Säureschutzmantel der Haut schwächen. Die Haut wird dadurch anfälliger für schädliche Mikroorganismen und trocknet schneller aus. Dies begünstigt die Entstehung von Pickeln und Akne. Auch tägliches Haarewaschen kann dazu führen, dass die Kopfhaut beginnt, extra viele Fette zu produzieren. Das führt zu fettigen und strähnigen Haaren, die man eigentlich vermeiden möchte.

Laut Dermatologen ist es deswegen völlig ausreichend, alle zwei bis drei Tage zu duschen. Schweißreiche Zonen wie Füße, Achseln und den Intimbereich kann man auch täglich waschen. Man sollte aber darauf achten, Seife mit möglichst wenig Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen zu verwenden. Für den Rest des Körpers reicht dann ein feuchter Waschlappen. Wer trotzdem nicht auf die tägliche Dusche verzichten möchte, sollte unter vier Minuten und nicht zu heiß duschen. Auf jeden Fall sollte man auch pH-neutrale Produkte und einen Waschlappen verwenden. Ansonsten kann es laut den Experten sein, dass die Haut mit Rötungen und Juckreiz reagiert.

Das ist CRIZPY!

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -