Blogheim.at Logo
Montag, 20 September 2021
StartcrizpyGrippewelle naht: Die wichtigsten Fakten zur Influenza

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Grippewelle naht: Die wichtigsten Fakten zur Influenza

Facebook-Themen

Crizpy: Bringen wir Social Media dahin, wo es am meisten Spaß macht.

Im Grippe-Jahr 2017/18 verliefen laut Robert-Koch-Institut allein in Deutschland geschätzte 25.100 Influenza-Erkrankungen tödlich. Als wichtigste Schutzmaßnahme gilt die Impfung, auch wenn deren Wirksamkeit von Saison zu Saison variiert. wize.life verrät, was man über die Influenza wissen muss.

Die Grippewelle startet meist Mitte / Ende Dezember. Eine Impfung im Oktober oder November ist also optimal, um rechtzeitig geschützt zu sein. Da sich Grippeviren allerdings ständig verändern, ist eine jährliche Auffrischung nötig. Die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts empfiehlt eine Impfung mit Vierfach-Impfstoff für Personen ab 60, chronisch Kranke (alle Altersklassen), Schwangere, Medizin- und Pflegepersonal, Personen in Einrichtungen mit viel Publikumsverkehr, Personen in direktem Kontakt mit Geflügel und Wildvögeln.
Natürlich kann sich auch jeder andere gegen Grippe impfen lassen. Tipp: Im Vorfeld klären, ob die Krankenkasse die Kosten übernimmt.

Generelle Impfempfehlung für alle gibt es keine, da eine Erkrankung bei Kindern und gesunden Erwachsenen unter 60 Jahren im Normalfall keine Komplikationen mit sich bringt. Auch bietet die Impfung keinen 100-prozentigen Schutz. Erkranken geimpfte Personen an der Influenza, nimmt sie zumindest keinen schweren Verlauf.

Verabreicht wird meist ein Totimpfstoff. D.h. durch die Impfung kann die Krankheit nicht hervorgerufen oder übertragen werden. Generell gilt die Impfung als gut verträglich. Folgende Nebenwirkungen können im Einzelfall auftreten: Rötung, Schwellung oder Schmerzen an der Einstichstelle, Erkältungssymptome 1 – 2 Tage nach der Impfung.

Die Grippe-Impfung schützt vor der Influenza, nicht vor gewöhnlichen grippalen Infekten.

Wie erkennt man die Influenza? Sie tritt meist plötzlich auf und weist Symptome wie Fieber, Kopf- und Muskelschmerzen, trockenen Reizhusten auf. Eine Erkrankung dauert durchschnittlich 5 – 7 Tage. Nicht jeder Infizierte erkrankt auch: 1/3 bemerkt gar nichts, bei 1/3 nimmt die Influenza einen leichten Verlauf, 1/3 erkrankt schwer.

Regel Nr. 1, um sich zu schützen: Hände waschen! Dabei die Hände mindestens 30 Sekunden unter den Wasserstrahl halten und gut einseifen.

Das ist CRIZPY!


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama