Die verrücktesten Gameshows aus Japan

Die verrücktesten Gameshows aus Japan

Von | 9. November 2019, 11:10

Crizpy: Bringen wir Social Media dahin, wo es am meisten Spaß macht.

Japanische Gameshows gelten als die verrücktesten der Welt. Und das aus gutem Grund. Hier die Top 5.

Anzüglichkeiten sind im japanischen Fernsehen besonders beliebt. Beim „Brüste-Klingeln“ durchlaufen die Teilnehmer einen Parcours mit weiblichen Schaufensterpuppen. Dabei müssen sie in der vorgegebenen Zeit die auf den Brüsten angebrachten Klingeln so oft wie möglich drücken.

In der Show „Süßes oder nicht“ probieren die Kandidaten diverse Alltagsgegenstände. Manchmal handelt es sich um täuschend echt modellierte Süßigkeiten, manchmal steckt wirklich dahinter, wonach es aussieht.

Beim „Pizza werfen“ versuchen die Teilnehmer, eine Tiefkühlpizza in eine Mikrowelle zu befördern. Die befindet sich allerdings in einer anderen Wohnung in 20 Metern Entfernung.

„Nudeln essen im Trockner“ – Schnapsidee ist hier noch untertrieben. Der Clou: In der Sendung durften die Teilnehmer bei diesem Anblick nicht lachen. Sie scheiterten.

Last, but not least: Das „Kakerlaken-Wettpusten“. Hier geht es darum, wer den längeren Atem hat. In einem Rohr befinden sich Kakerlaken, von beiden Seiten wird hineingeblasen – die Verliererin bekommt einen knackigen Snack.

Das ist CRIZPY!

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -