Mammutschädelknochen

14.000 Jahre alte Mammutfalle entdeckt

Von | 7. November 2019, 12:07

Crizpy: Bringen wir Social Media dahin, wo es am meisten Spaß macht.

Was für ein Schädel! Diese Knochen stammen von einem Mammut. Archäologen haben die Überreste von mindestens 14 Tieren nahe Mexico City ausgegraben. Es ist der größte Fund von Mammut-Knochen überhaupt. Mehr als 800 Knochen wurden entdeckt.

Die Forscher glauben, dass Menschen die Tiere vor 14.000 Jahren in eine Fallgrube gelockt haben, wo die Mammuts dann verendeten. Die Grube war demnach 1,70 Meter tief und mehr als 20 Meter breit. Auf dem Gelände in der Nähe von Mexico City soll eine Müllkippe entstehen.

Das ist CRIZPY! 

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -