Aktuelles

Zeitungsausschnitt: COVID-19 schon 1989? (Faktencheck)

Ralf Nowotny, 30. September 2020
Zeitungsausschnitt: COVID-19 schon 1989? (Faktencheck)
Zeitungsausschnitt: COVID-19 schon 1989? (Faktencheck)

Offensichtlich haben es manche immer noch nicht kapiert: Schon vor SARS-CoV-2 gab es Coronaviren!

Ein alter Zeitungsausschnitt soll der Beweis sein: Schon 1989 gab es Coronaviren, COVID-19 soll demnach ein großer Betrug sein.

Hier der Screenshot eines Facebook-Beitrags mit der Behauptung:

COVID-19 schon 1989?
COVID-19 schon 1989?

Durch die automatische Übersetzung („1989 Zeitung“, im Originalbeitrag steht „Krant uit 1989“) wird der Beitrag auch im deutschen Sprachraum geteilt.

Die Behauptung in dem Facebook-Beitrag lautet:

„Nun, Leute, jetzt wird es wirklich interessant. Schaut euch diesem Artikel in der Allgemeinen Zeitung von 1989 an.
Glaubt ihr immer noch an diesen Covid 19 Blödsinn???? Zutiefst traurig, wie wir gerade getäuscht werden“

Die Überschrift in der Zeitung ist rot umkringelt, sie lautet auf Deutsch übersetzt:

„Impfstoff gegen Coronavirus verursacht neue Krankheiten“

[mk_ad]

Der Zeitungsartikel

Dieser ist echt. Er erschien am 2. Februar 1989 im Agrarisch Dagblad, wie factcheck.vlaanderen durch eine Anfrage an die Königliche Bibliothek der Niederlande bestätigen konnte.

Worum geht es darin?

Jedenfalls nicht um COVID-19!

In dem Artikel dreht es sich im infektiöse Bronchitis (IBV) bei Hühnern, die durch einen Coronavirus ausgelöst wird.

Jenes Coronavirus verursacht Atemwegserkrankungen bei Hühnern, verursacht eine hohe Sterblichkeit und beeinflusst das Eiablageverhalten. Es handelt sich dabei übrigens um ein Gamma-Coronavirus, während SARS-CoV-2 ein Beta-Coronavirus ist.

Der Titel des Zeitungsartikels ist ebenfalls irreführend! Laut Professor Peter Rottier, Veterinärvirologe an der Universität Utrecht, ging es nicht um das Auftreten einer neuen Krankheit als Folge der Impfung, sondern um dieselbe Krankheit, die durch eine neue Variante des zuvor zirkulierenden Virus verursacht wurde.

Das Wirrwar um „den“ Coronavirus

Leider hat sich in den Köpfen vieler Menschen der Begriff „Coronavirus“ für SARS CoV-2 eingeprägt, anstatt ihm gleich einen eindeutigen und einfachen Namen zu geben. Dies führt allerdings dazu, dass viele Menschen den Familienbegriff mit dem neuen Virus gleichsetzen.

Coronaviren sind allerdings spezifisch bereits seit 1964 bekannt, als die Virologin June Almeida erstmals unter einem Elektronenmikroskop mit winzigen Zacken entdeckte. Diese erinnerten sie an eine Sonne mit einer Corona (lateinisch für Krone), weswegen sie die neuentdeckten Viren „Coronavirus“ taufte.

Zwar wurden diese Viren bereits vorher beobachtet, doch wurden sie bis zu dem Zeitpunkt noch nie spezifiziert.

[mk_ad]

Fazit

Jeder SARS-CoV-2 Virus ist ein Coronavirus.
Aber nicht jeder Coronavirus ist ein SARS-CoV-2 Virus.

Jeder, der das immer noch verwechselt, muss das 100x aufschreiben und uns ein Foto davon schicken!

Auch interessant:


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel