COVID-19 Impfung, obwohl ich genesen bin?

Claudia Spiess, 12. November 2021
Fragen und Antworten zu Corona
Fragen und Antworten zu Corona

Brauche ich eine COVID-19 Impfung, wenn ich schon genesen bin?

Eine Frage, die sich wohl mehrere Menschen stellen, haben nun ausgewiesene Expert:innen auf diesem Gebiet beantwortet.

Frage: Ich bin genesen.
Warum soll ich mich trotzdem impfen lassen?


Antwort: Grundsätzlich ist anzunehmen – und dazu gibt es robuste Studien – dass Genesene einen guten Schutz vor Reinfektionen haben. Allerdings ist die Immunantwort nach einer Infektion sehr variabel.

Manche Leute reagieren mit einer sehr starken Immunantwort, manche mit einer recht schwachen Immunantwort, und etwa 5% der Infizierten (auch das sehen wir in unseren Studien) verlieren ihre Antikörper nach einigen Monaten wieder.

Im Gegensatz dazu führt die Impfung zu einer sehr starken Immunantwort in allen gesunden Impflingen. Genesene, die sich impfen lassen, haben aber einen Bonus: Genesene, die einmal geimpft wurden (die 2. Dosis ist anscheinend nicht nötig), reagieren viel stärker, mit viel höheren Antikörpertitern als Menschen, die keine Infektion hatten und zweimal geimpft wurden.

Geimpfte Genesene haben also eine „Superimmunität“ die auch hervorragend gegen Varianten schützt. Aus diesen Gründen ist die Impfung auch für Genesene sehr empfehlenswert.
(Univ.-Prof. Dr. Florian Krammer)

Antwort: Nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 bildet unser Körper im besten Fall ausreichend Antikörper, aber leider nicht immer.

Bei einem Teil der Genesenen sind keine Antikörper nachweisbar. Diese Immunantwort hält zudem leider nicht ewig an, wie lange, darüber gibt es noch wenige Daten.

Fakt ist, Reinfektionen sind möglich und leider können Reinfektionen auch mit schwereren Verläufen einhergehen. Wer 1x genesen und 1x geimpft ist, hat in der Regel eine sehr gute und breite Immunantwort, die ihn vor zukünftigen Infektionen schützt.

Einer meiner jungen Patienten hatte nach der Coronainfektion LongCovid mit Herzrhythmusstörungen. Er gehört zu den Glücklichen, bei denen die Impfung sogar zu einer Verbesserung der LongCovid-Symptome führte. Die Symptome sistierten prompt nach der 1. Impfung.
(Dr. med. Daniela Litzlbauer)


Über die Experten

Dr. med. Daniela Litzlbauer (OÖ/NÖ) ist HNO-Fachärztin mit Ordination in St. Valentin. Sie arbeitet viel mit LongCovid-Patient:innen und hat sich früh für eine „ZeroCovid“-Strategie in Österreich eingesetzt. Litzlbauer führt zudem seit Beginn der Impfstofffreigabe Impfungen gegen COVID-19 durch und trägt aktiv zur Aufklärung von Impfmythen bei.

Univ.-Prof. Dr. Florian Krammer (New York) ist Professor für Impfstoffkunde an der Icahn School of Medicine at Mount Sinai. Der in der Steiermark gebürtige Biotechnologe forscht derzeit an universellen Grippeimpfstoffen, an Impfstoffen gegen Lassa-, Hanta- und Ebolaviren sowie an Impfstoffen und der Immunantwort gegen SARS-CoV-2. Er hat sich in der medialen Wissenschaftskommunikation rund um die COVID-19-Pandemie verdient gemacht.


Quelle: uni:press ÖH Salzburg

Weitere Fragen und Antworten zu diesem Thema:

Behauptungen, Annahmen und Gerüchte zur COVID-19 Impfung


Die Corona-Pandemie und ihre Folgen: Fragen und Behauptungen


Lesen Sie auch die fünf größten Mythen über die Covid-19 Impfung

COVID-19 Impfung, obwohl ich genesen bin? COVID-19 Impfung, obwohl ich genesen bin?


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel