Aktuelles

Coronavirus: Wie schütze ich mich im Alltag?

Claudia Spiess, 16. März 2020
Coronavirus: Wie schütze ich mich im Alltag?
Coronavirus: Wie schütze ich mich im Alltag?

Das Coronavirus beeinflusst mittlerweile unseren Alltag, wie zum Beispiel einkaufen oder Geld abheben. Wie schützt man sich am besten vor dem Virus?

Coronavirus: Wie schütze ich mich im Alltag? – Das Wichtigste zu Beginn:

Die Übertragung erfolgt durch Tröpfcheninfektion, somit kann man einige Dinge zur Vermeidung einer Infektion unternehmen. Allem voran steht immer noch das Händewaschen.

[mk_ad]

Übertragung durch Tröpfcheninfektion

Das Coronavirus SARS-CoV-2 überträgt sich vor allem durch Tröpfcheninfektion. Wenn eine infizierte Person hustet, niest oder spricht, gelangen Tröpfchen mit Erregern in die Luft. Andere Personen können sie einatmen.

Auch möglich – aber weniger wahrscheinlich – ist die Übertragung von SARS-CoV-2 per Schmierinfektion. Gibt ein Infizierter jemandem zum Beispiel die Hand, kann er das Virus dabei übertragen.

Händewaschen das Um und Auf

Regelmäßiges und gründliches Händewaschen sowie Niesen und Husten in die Armbeuge sind die wichtigsten Maßnahmen, um eine Ansteckung mit dem neuen Coronavirus zu vermeiden.
Viren können auch an Alltagsgegenständen, an Griffen, Banknoten und an den Tasten von Geldautomaten haften. Waschen Sie sich deshalb immer die Hände, nachdem Sie Bargeld abgehoben oder damit bezahlt haben.

[mk_ad]

Mundschutz und Handschuhe sinnvoll?

Ein Mundschutz kann nur die Zahl der Erreger vermindern, die ein Infizierter ausstößt. Als Schutz vor einer Ansteckung ist er nicht geeignet.

Auch das Tragen von Handschuhen ist nicht sinnvoll. Zwar können Handschuhe verhindern, dass an Oberflächen haftende Viren an die Hände gelangen, allerdings dürfen Sie sich anschließend nicht mit den Handschuhen ins Gesicht fassen.

Wenn Sie sich gründlich die Hände waschen und sich vorher nicht ins Gesicht fassen, schützt Sie das mindestens genauso gut vor dem neuen Coronavirus.

Quelle: onmeda.de
Artikelbild: onmeda

Unsere gesammelten Artikel zum neuen Coronavirus


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama