Aktuelles

Coronavirus: Video eines Militäreinsatzes gegen Infizierte in Italien? (Faktencheck)

Ralf Nowotny, 20. März 2020
Coronavirus: Video eines Militäreinsatzes gegen Infizierte in Italien? (Faktencheck)
Coronavirus: Video eines Militäreinsatzes gegen Infizierte in Italien? (Faktencheck)

Zu einem kurzen Video wird behauptet, man sehe dort den Einsatz von Panzern und Militärfahrzeugen im Zuge der Coronavirus-Pandemie.

Es handelt sich um dieses Video; hochgeladen wurde es am 16. März auf Facebook, die knappe Beschreibung lautet „Corona in Italien“ und soll anscheinend suggerieren, dass aufgrund des neuen Coronavirus das Militär nun gegen Infizierte eingesetzt werden würde:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Auch in Italien kursiert das Video, wahlweise wird behauptet, es handele sich um eine Aktion gegen ausgebrochene Häftlinge, gegen SARS-CoV-2 Infizierte oder eine aktuelle „Defender-20“ Aktion (welches übrigens eingefroren wurde, wir berichteten).

[mk_ad]

Wann, wo, warum?

Das Video entstand bereits am 9. März oder ein wenig früher, es wurde in Palermo aufgenommen, steht allerdings weder mit dem neuen Coronavirus, noch mit den Gefängnis-Unruhen in Verbindung.

Wie unter anderem „Il Messagero“, „BBC“ und die italienischen Faktenchecker „Bufale“ berichten, bestätigte das italienische Militär, dass die Fahrzeuge zum 6. Lancieri d’Aosta-Regiment gehören, welches in Palermo stationiert ist. Jene Einheit kehrte einfach nur von einer Militärübung in Sardinien zurück in die Kaserne.

Nur eines ist zutreffend: Sie kehrten tatsächlich aus Sardinien zurück, um in Bereitschaft zu stehen, falls die Gefängnis-Unruhen sich ausweiten sollten.

[mk_ad]

Fazit

Kein Einsatz aufgrund der Coronavirus-Pandemie, keine Suche nach 50 ausgebrochenen, infizierten Häftlingen, keine Maßnahme gegen SARS-CoV-2 Infizierte: nur die Rückkehr einer Einheit von einer Militärübung in die lokale Kaserne, um bei eskalierenden Gefängnis-Unruhen einsatzbereit zu sein.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama