Aktuelles

Coronavirus-Fakes unterwegs: Vorsicht, da gibt es schon eine ganze Menge!

Andre Wolf, 6. März 2020
Coronavirus-Fakes
Coronavirus-Fakes

Kiffen gegen Coronavirus? Oder Alkohol? Beschleunigt 5G das Virenwachstum? Hat Bill Gates das Virus vor Jahren schon patentiert oder soll damit sogar das Bevölkerungswachstum eingedämmt werden?

Es gibt eine Menge Fakes rund um das Coronavirus SARS-COVID-19. Irgendwie werden es auch bald täglich mehr, denn die diese Fakes wirken auf unterschiedlichen Ebenen und treffen somit immer anders auch Menschen.

Da gibt es beispielsweise die Trollereien. Nichts gegen gute Trollereien, denn sie sind ein teil der Internet Popkultur. Wenn es lautet, kiffen könne das Coronavirus aufhalten oder 86 Menschen seien in einem Bordell nun für 2 Wochen in Quarantäne, so ist das natürlich ein Spaß.

[mk_ad]

Ärgerlicher wird es dann bei Kettenbriefen, wenn diese unachtsam weitergeleitet werden. Das sind dann meist Kettenbriefe, die mit Hörensagen glänzen und keine wirklich hilfreichen Angaben machen.

Es gibt aber noch eine weitere Stufe! Es geht um Verschwörungsmythen, die sogar bestehende gesellschaftliche und politische Systeme angreifen. Mythen, die ohne Fakten reine Behauptungen über das Coronavirus aufstellen. Trotz fehlender Faktenlage werden auch diese verbreitet.

Im Moment sind wir daher im Dauereinsatz und räumen die verschiedenen Falschmeldungen auf. Wir haben sogar eine eigene Themenkategorie auf unserer Webseite eingerichtet (hier klicken). Ob über Zeitungen, im Radio oder auch im TV, Mimikama kümmert sich um die Falschmeldungen:

Coronavirus-Mythen

Was wir ganz deutlich sagen: Bitte haltet Abstand von irgendwelchen Hörensagen Angaben über das Coronavirus. YouTube-Videos, deren Urheber anonym ist oder die keinerlei fachliche Kompetenzen aufweisen, sind keine guten Ratgeber.

Kettenbriefe, in denen man davon liest, dass ein Bekannter von einem Bekannten etwas weiß, sind auch nicht besser. So wie eine völlig losgelöste Boulevardberichterstattung, die in einigen Teilen es augenscheinlich kaum erwarten kann, dass es weitere Infektionsfälle oder gar Todesfälle zu vermelden gibt.

[mk_ad]

Ist euch bereits mal aufgefallen, dass augenscheinlich über jeden neuen Infektionsfall berichtet wird, jedoch völlig ausgelassen wird, wir viele Menschen bereits wieder genesen sind? Diese Zahlen tauchen wiederum seltener auf.

Auf offizielle und kompetente Kanäle achten!

Wer sich daher mit Aussagen und Fakten über das Coronavirus auseinandersetzen möchte, soll bitte die Informationen der Weltgesundheitsorganisation oder auch des Robert-Koch-Instituts nutzen.

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel