Aktuelles

Coronavirus: Facebook schaltet „Community Help“ frei

Claudia Spiess, 9. April 2020
Coronavirus: Facebook schaltet "Community Help" frei
Coronavirus: Facebook schaltet "Community Help" frei

Facebooks neue Funktion „Community Help“ anlässlich der Coronavirus-Pandemie frei geschaltet

Coronavirus: Facebook schaltet „Community Help“ frei – Das Wichtigste zu Beginn:

Zur Unterstützung seiner Nutzer während der Corona-Krise richtete Facebook „Community Help“ ein, um Hilfe innerhalb seiner Region anzubieten oder zu erhalten.

„Community Help“

Facebook hat zur Unterstützung während der Coronavirus-Pandemie für seine Nutzer nun die neue Funktion „Community Help“ freigeschaltet.

Nach einem Launch in den USA, Großbritannien, Frankreich, Australien und Kanada ist das Feature nun auch in Österreich und Deutschland verfügbar.

[mk_ad]

Hilfe suchen, Hilfe erhalten

In zahlreichen Postings, sei es auf privaten Profilen, innerhalb von Gruppen oder auf Fanseiten nutzten Personen schon die Möglichkeit, nach Hilfe zu fragen oder auch Hilfe anzubieten.

Über „Community Help“ wird diese Möglichkeit nun von Facebook selbst zu Verfügung gestellt. Hier kann man aktiv Hilfe anbieten oder auch um Hilfe bitten.
Egal, ob es sich um einen Lebensmitteleinkauf für ältere Personen, ehrenamtliche Tätigkeiten wie die Verteilung durch Nahrungsmittel oder auch Spenden für diverse Hilfsaktionen handelt.
Die Hilfsangebote können nach Themen und auch standortbezogen gefiltert werden.

Möchte man selbst Hilfe anbieten oder um Hilfe bitten, kann man einen persönlichen Beitrag innerhalb der Community erstellen:

Screenshot "Community Help" Beitrag erstellen ©Mimikama
Screenshot „Community Help“ Beitrag erstellen ©Mimikama

Die Community ist über das Informationszentrum zu Covid-19 erreichbar oder kann direkt unter facebook.com/covidsupport aufgerufen werden.

Coronavirus (COVID-19)-Informationszentrum

Die „Community Help“ als Bestandteil des von Facebook eingerichteten Informationszentrums zu COVID-19 berichtet von aktuellen Maßnahmen, Medienberichten und Neuigkeiten von Gesundheitsorganisationen. So finden sich hier beispielsweise Beiträge von der WHO und UNICEF.

Das Informationszentrum ist Teil des „Crisis Response Features“, das von Facebook entwickelt wurde, um Nutzern nach Naturkatastrophen Hilfe zukommen zu lassen.

Quelle: Der Standard
Artikelbild: Facebook

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel